DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Nach Kaufsignal: DAX in zwei Wochen bei 10.000?

Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag kräftig zulegen können und mit einem Schlussstand von 9.456,53 Punkten knapp das Zwischenhoch bei 9.467,36 Punkten verfehlt. Dennoch bleibt festzuhalten, dass der DAX ein neues Kaufsignal generiert hat und damit die Chance auf weitere Kursgewinne besteht.

Die Wahrscheinlichkeit für eine Jahresendrallye haben sich in den vergangenen beiden Handelstagen deutlich erhöht. Seit dem erfolgreichen Test der Unterstützung bei 9.160 Punkten ist der DAX um 300 Zähler gestiegen. Die Konsolidierungsbewegung zwischen 9.160 und 9.400 Punkten könnte damit abgeschlossen und der Weg bis zum Jahreshoch geebnet sein.

200-Tage-Linie vor der Brust

Eine wichtige Entscheidung könnte heute bereits fallen: Die 200-Tage-Linie des DAX verläuft derzeit bei 9.505 Punkten und damit gerade einmal 50 Punkte oberhalb des gestrigen Xetra-Schlusskurses. Ein Ausbruch über diese Linie würde den DAX-Bullen zusätzlichen Rückenwind verleihen.

DAX; Chart;

Im Anschluss hätte das Börsenbarometer Luft bis 9.891 Zähler, dem Hoch von September dieses Jahres. Wird auch diese Marke geknackt, wäre das Allzeithoch bei 10.050 Zählern das kommende Ziel.

Stopp anpassen

Kurzfristig orientierte Trader, die der Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt sind und den Turbo-Long der DZ Bank mit der WKN gekauft haben, sollten die Gewinne laufen lassen und lediglich den Stoppkurs nachziehen. Dieser sollte bei 9.380 Punkten oder umgerechnet 9,08 Euro platziert werden. Neueinsteiger legen ein Abstauberlimit bei 9,80 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: