DAX
- Marion Schlegel - Redakteurin

DAX-Check: Nichts kann ihn bremsen

Der DAX kann zum Wochenauftakt deutlich zulegen. Bis zum Nachmittag kletterte der deutsche Leitindex 1,8 Prozent auf 9.172 Zähler. Dabei waren auch frische US-Daten den DAX nicht aus der Spur. Der Empire-State-Index hatte sich im Dezember nicht so stark verbessert wie erwartet. Der Frühindikator für das Verarbeitende Gewerbe stieg zwar von minus 2,21 Punkten im Vormonat auf plus 0,98 Punkte, Volkswirte hatten aber einen Anstieg auf plus 5,0 Punkte erwartet.

Deutschlands Konjunktur läuft

Analyst Johannes Jander von der Helaba kommentierte: "Nach vier Rückgängen infolge konnte der Index leicht zulegen. Bei den Subindizes zeigt sich ein gemischtes Bild. Die Diskussionen über eine notwendige Anpassung der amerikanischen Geldpolitik dürften vor diesem Hintergrund zumindest nicht nachlassen."

Positiv wurden in jedem Fall die jüngsten Konjunkturdaten aus Europa aufgenommen. Die am Vormittag veröffentlichten Einkaufsmanagerindizes aus der Eurozone zeigten zwar, dass Frankreichs Wirtschaft zurückfällt, in Deutschland nimmt die Konjunktur hingegen aber weiter Fahrt auf.

Turbo-Bull legt weiter zu

Der DAX hat sich durch den Kurssprung deutlich von der wichtigen Unterstützung bei 9.000 Punkten entfernt. Kurzfristig ergibt sich mit dem Sprung über den sehr kurzfristigen Abwärtstrend sogar ein neues Kaufsignal. Der empfohlene Turbo-Bull mit der WKN DZP 3C5 (Kaufkurs: 7,86 Euro) liegt entsprechend im Plus. Zur Verlustbegrenzung sollte der Stopp bei 7,15 Euro platziert werden.

Aktuelle Position im DAX
DAX Turbo-Bull
WKN DZP 3C5
Kaufkurs 7,86 €
Stoppkurs 7,15 €

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: