UniCredit Knock-Out DAX
- Marion Schlegel - Redakteurin

DAX-Check: Sorgenreicher Tag

Sorgen um geldpolitische Bremsmaßnahmen in den USA dürften den DAX am Donnerstag belasten. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex notierte eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart bei 9.154 Punkten und damit 0,5 Prozent unter dem Xetra-Schluss vom Mittwoch. Nach den Rekordständen zum Wochenstart hatte der Index zuletzt auf der Stelle getreten.

Angst vor Drosselung

Das Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed lasse eine Drosselung der milliardenschweren Anleihekäufe in den kommenden Monaten erwarten, sagte Aktienhändler Darren Clarke vom Broker Gekko. Dies hatte die Wall Street im späten Handel unter Druck gebracht. Vor neuen Konjunkturdaten, die Aufschluss darüber geben könnten wann dieses so genannte "Tapering" starte, hätten sich Investoren daher zurückgezogen.

Schwache Vorgaben

Die Vorgaben aus Übersee fallen negativ aus: Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial verlor 0,55 Prozent seit dem Xetra-Schluss vom Vortag, während an den asiatischen Börsen die Verluste dominierten. Bei den Konjunkturdaten stehen in Europa Einkaufsmanagerindizes im Fokus. Wegen der am Vortag aufgekommenen Spekulation, die EZB würde negative Zinsen akzeptieren, würden diese von Börsianern besonders gespannt erwartet, hieß es.

Mit Hebel spekulieren

Anleger bleiben weiter im empfohlenen DAX Turbo-Bull mit der WKN HY0 GU9 (Kaufkurs: 9,37 Euro) investiert, sichern ihre Position aber mit einem Stopp bei 9.070 Punkten oder umgerechnet 9,25 Euro nach unten ab.

Aktuelle Position im DAX
DAX Turbo-Bull
WKN HY0 GU9
Empfehlungskurs 9,37 €
Stoppkurs 9,25 €

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX-Check: Deutsche Aktien lassen Luft ab

Deutsche Aktien stehen am Dienstag schwer unter Druck. Der DAX notiert gegen 15:30 Uhr bei 9.262 Punkten und damit 139 Zähler oder 1,5 Prozent unter dem Schlusskurs des Vortages. Der deutsche Leitindex hat damit den sehr kurzfristigen Aufwärtstrend gebrochen und ein – von vielen Marktteilnehmern … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

DAX-Check: Rekordfahrt legt Stopp ein

Für den deutschen Aktienmarkt zeichnet sich am Dienstag eine schwächere Eröffnung ab. Der Broker IG taxiert den DAX am Morgen um 0,22 Prozent tiefer bei 9.381 Punkten. Am Vortag hatte der deutsche Leitindex noch bei 9.424,83 Punkten eine neue Bestmarke gesetzt. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX-Check: Neue Rekorde im Visier

Nach kurzzeitigen Rücksetzern unter die Marke von 9.400 Punkten hat der deutsche Aktienmarkt am Nachmittag wieder in die Pluszone gedreht. In einem wenig ereignisreichen Handel erhält der DAX zumindest Unterstützung vom Einkaufsmanagerindex. Der ist dank Deutschland auf den höchsten Stand seit … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

DAX-Check: Vorbei mit Rekorden?

Bei schwächeren Vorgaben könnte der DAX am Montag wieder unter die Marke von 9.400 Punkten zurückfallen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex 0,1 Prozent tiefer auf 9.397 Punkte. An der Wall Street hatten Dow Jones Industrial und S&P 500 am Freitag im verkürzten Handel zwar neue … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX-Check: Deutsche Bank erhöht das Jahresendziel

Der DAX hat am Freitag erstmals in seiner 25-jährigen Geschichte oberhalb der 9.400-Punkte-Marke geschlossen. Im Tagesverlauf hatten die deutschen Blue Chips den Leitindex auf ein neues Allzeithoch von 9.424,62 Zählern getrieben. Die Experten der Deutschen Bank erwarten für den Rest des Jahres eine … mehr