- Marion Schlegel - Redakteurin

DAX-Check: Neues Rekordhoch, Kurs auf 10.000 – und dann?

Der DAX hat am Dienstag erstmals in seiner Geschichte die Marke von 9.900 Punkten geknackt. Die vorläufige neue Rekordmarke liegt nun bei 9.930,48 Punkten. Damit fehlen dem deutschen Leitindex nur noch rund 70 Punkte bis zum Erreichen der magischen Hürde von 10.000 Zählern. Am Nachmittag könnten die Rede von EZB-Chef Mario Draghi und einige US-Konjunkturdaten für Impulse sorgen. Darüber hinaus äußerten sich technisch orientierte Analysten für den DAX optimistisch. "Im Blick steht zunächst die 10.000er-Marke", heißt es in einer aktuellen Einschätzung. Allerdings gebe es aus technischer Sicht durchaus noch mehr Spielraum nach oben. Einziger Kritikpunkt seien die jüngst sehr schwachen Umsätze.


Juni noch positiv
Geht es nach Manfred Hübner, Experte aus dem Analysehaus Sentix, dürfte die derzeitige Rallye noch den Juni überdauern, den Sommer aber wohl eher nicht. Wegen des Future-Verfallstermins am 20. Juni und der dann laufenden Fußball-WM könnte es zu vorübergehenden Portfolio-Glattstellungen kommen. Bis zum Future-Verfall - dies signalisiere zumindest der intakte kurzfristige Aufwärtstrend - bestünden aber noch Chancen auf weitere Kursgewinne. Zwischen den Wahlen (Europaparlament, Ukraine) und der anstehenden Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) lässt sich Sentix zufolge aus Anlegersicht gut leben. Gemäß aktueller Marktlogik steht mit der EZB-Sitzung am 5. Juni "ein Ereignis ins Haus, auf das sich die Anleger freuen können", schrieb Hübner in einer aktuellen Studie. Denn die EZB könnte die geldpolitischen Türen weit aufstoßen, um scheinbaren oder wirklichen Deflationsgefahren zu begegnen und die Konjunkturerholung in Europa zu stützen.


Gewinne laufen lassen
Der empfohlene DAX-Mini-Long mit der WKN DZP 8FV liegt seit der Empfehlung mittlerweile gut 30 Prozent in Front. Anleger bleiben weiter investiert und spekulieren auf einen Sprung über die 10.000er-Marke. Die Position sollte mit einem Stopp im Bereich von 9.670 Punkten oder 9,96 Euro nach unten abgesichert werden.
(Mit Material von dpa-AFX)

Verfolgen Sie täglich kurz nach 11:00 Uhr den DAX-Check der AKTIONÄR-Experten beim Deutschen Anleger Fernsehen! (Hier klicken)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV