DAX
- Marion Schlegel - Redakteurin

DAX-Check: US-Arbeitsmarktdaten sorgen für Druck

Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag einem enttäuschenden Arbeitsmarktbericht aus den USA getrotzt. Die wichtigsten Indizes fielen zwar nach den Daten von ihren Hochs zurück, hielten sich aber im Plus. Der DAX stand am Nachmittag 0,5 Prozent höher bei 9469,41 Punkten, der MDAX arbeitete sich um 0,6 Prozent vor auf 16 644,94 Punkte vor. Bei 16.715 Punkten hatte der Index mittelgroßer Werte im Tagesverlauf sogar einen neuen Rekord erreicht.

US-Arbeitsmarktbericht im Fokus

Die mit dem Blick auf den Beschäftigungszuwachs "hässlichen" Arbeitsmarktdaten brächten die designierte US-Notenbankchefin Janet Yellen in eine schwierige Position, sagte Marktstratege Ishaq Siddiqi vom Broker ETX Capital. Denn die überraschend gesunkene Arbeitslosenquote sei in einen Bereich gekommen, in dem die Notenbanker über ein weiteres Zurückfahren ihrer sehr lockeren Geldpolitik nachdenken dürften. Auf den ersten Blick seien die Zahlen sicherlich enttäuschend, bestätigte Händler Markus Huber von Peregrine & Black. Wenn man genauer hinschaue, schlügen aber auch einige Sonderfaktoren zu Buche. Insgesamt ist es aus seiner Sicht daher unwahrscheinlich, dass die Daten in irgendeiner Weise die Fed dazu bewegen, ihre Entscheidung zu ändern, was die monatlichen Anleihekäufe betrifft. Zumal die US-Wirtschaft im Dezember überraschend wenig neue Arbeitsplätze geschaffen hat. Die Beschäftigtenzahl außerhalb der Landwirtschaft stieg zum Vormonat um 74.000 Stellen. Bankvolkswirte hatten mit einem deutlich stärkeren Zuwachs um 197.000 Stellen gerechnet.

Geduld gefragt

Nicht investierte Anleger beobachten das aktuelle Geschehen beim DAX weiter von der Seitenlinie und werden erst nach einem eindeutigen Signal wie dem Ausbruch über das bisherige Allzeithoch oder im Falle einer nochmaligen Korrektur nach dem erfolgreichen Test der Unterstützung bei knapp 9.200 Punkten wieder aktiv.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: