DAX
- Marion Schlegel - Redakteurin

DAX-Check: Ausbruch – jetzt den Turbo zünden! Dow Jones auf Rekordhoch

Deutsche Aktien haben ihre Auftaktgewinne am Montag bis zum frühen Nachmittag weiter ausgebaut. Händler verwiesen auf Aussagen von EZB-Vizepräsident Vitor Constancio und von Ratsmitglied Ewald Nowotny, die am Markt weitere Zinsfantasie vor dem Juni-Treffen der Europäischen Zentralbank EZB auslösten. Den Währungshütern zufolge werde eine weite Spanne möglicher Maßnahmen derzeit ausgelotet, um den aktuell sehr niedrigen Inflationsraten entgegenzuwirken.

Der Dow Jones konnte zu Wochenbeginn ebenfalls mit einem Plus in die Woche starten. Zum Handelsauftakt gelang dem amerikanischen Leitindex bei 16.695 Punkten sogar ein neues Rekordhoch. Der S&P 500 notiert bei 1.892,60 Punkten und damit nur knapp unterhalb seines Allzeithochs.

Technisches Kaufsignal

Mit dem positiven Impuls ist dem DAX auch der Ausbruch aus seiner jüngsten Handelsspanne nach oben gelungen und das löst offenbar zusätzliche Käufe technisch orientierter Anleger aus. Der deutsche Leitindex stand zuletzt 0,96 Prozent im Plus bei 9.673,50 Punkten und damit nahe seinem Tageshoch. Der deutsche Leitindex steht somit nur noch 120 Punkte unter seinem Rekordhoch, dass er im Verlauf am 21. Januar erreicht hatte.

Auf der Käuferseite

Nach dem erfolgreichen Ausbruch über die jüngsten drei Hochpunkte von Ende April und Anfang Mai begibt sich DER AKTIONÄR wieder auf die Longseite und kauft den Mini-Future mit der WKN DZP 8FV (Kaufkurs: 9,99 Euro; Hebel: 9,7) aus dem Hause der DZ Bank. Anleger sollten sich mit einem relativ engen Stopp im Bereich von 9.550 Punkten oder 8,79 Euro nach unten absichern.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: