DAX
- Marion Schlegel - Redakteurin

DAX-Check: Widerstände in Reichweite

Der DAX kämpft derzeit mit der 8.000-Punkte-Marke. An seinem 25-jährigen Jubiläumstag gelang es dem deutschen Leitindex nicht, diese nachhaltig zurückzuerobern.

Der DAX hat am Montag an seinem 25-jährigen Jubiläumstag nach einem anfänglichen Start im Minus doch noch den Sprung ins Plus geschafft. Er legte 0,3 Prozent auf 7.983,92 Dollar zu. Allerdings konnte der deutsche Leitindex noch nicht den insbesondere psychologisch wichtigen Widerstand von 8.000 Punkten überwinden. Knapp darüber wartet außerdem bei 8.074 Zählern das frühere Allzeithoch. Erst ein Sprung darüber würde die charttechnische Situation deutlich aufhellen. Wichtig wäre aus charttechnischer Sicht außerdem das Überwinden des kurzfristigen Abwärtstrends. Unterstützung erhält der DAX vom mittelfristigen Aufwärtstrend sowie der 200-Tage-Linie, die derzeit bei 7.705 Zählern verläuft. Knapp darunter verläuft außerdem das Zwischentief bei 7.655 Zählern, das nicht unterschritten werden sollte. Ein erneuter Test dieser Marke ist durchaus wahrscheinlich. DER AKTIONÄR belässt deswegen sein Abstauberlimit für den Turbo-Call mit der WKN DZD 34G bei 2,58 Euro oder 7.660 Zählern.

Gemischte Vorgaben aus Übersee

Für den Börsenstart am heutigen Dienstag wird der DAX zunächst erneut leichter erwartet.

Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex 0,24 Prozent tiefer bei 7.965 Punkten. Analyst Joshua Mahony von Alpari rechnet mit einem Konsolidierungstag, bevor der Markt seine wiedergewonnene Stärke fortsetzen kann. Der weiter starke Nikkei agiere zunehmend unabhängig und verliere so etwas an Führungskraft für die europäischen Börsen, so der Experte. Die Vorgaben von der Wall Street sind derweil verhalten: Die Gewinne in den wichtigsten US-Indizes nach guten Daten waren im späten Handel deutlich zusammengeschmolzen. Der Future auf den Dow Jones Industrial liegt im Vergleich zum Stand bei Xetra-Schluss nun 0,46 Prozent im Minus. Auf der Konjunkturagenda stehen am Vormittag die EU-Erzeugerpreise und am Nachmittag der US-Auftragseingang der Industrie.

Mit Material von dpa-AFX.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Achtung: Binären Optionen droht endgültiges Aus

Einmal mehr sehen sich Anleger dieser Tage mit einem neuen Verbot konfrontiert. Betroffen dieses Mal: Der Handel mit sogenannten binären Optionen. Wie die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gestern mitteilte, plant sie, die Vermarktung, den Vertrieb und den Verkauf von binären … mehr