DAX
- Marion Schlegel - Redakteurin

DAX-Check: Weiterhin stark

Der DAX befindet sich nach wie vor in äußerst starker Verfassung. Auch wenn der deutsche Leitindex zu Wochenbeginn eine Verschnaufpause eingelegt hat, stehen die Ampeln nicht nur aus charttechnischer Sicht weiterhin auf grün.

Der DAX hat wie erwartet zum Wochenauftakt eine Verschnaufpause eingelegt. Mit 0,70 Euro im Plus bei 8.279,29 Punkten ist der deutsche Leitindex am Montag aus dem Handel gegangen. Aus charttechnischer Sicht ist somit alles weiterhin im grünen Bereich. Der DAX festigt sich weiterhin über dem Ausbruchsniveau von 8.151 Zählern. Ein weiterer Anstieg bis in den Bereich von zunächst 8.700 Punkten ist nun wahrscheinlich. Anleger lassen deswegen ihre Gewinne im empfohlenen Turbo-Bull mit der WKN DZ7 1TB weiter laufen und sichern ihre Position mit einem Stopp bei 20,05 Euro oder 7.900 Punkten ab.

Positive Vorgaben

Am Dienstag wird der DAX erneut freundlich erwartet. Der Broker IG taxiert den Index vor Börsenstart 0,18 Prozent höher bei 8.294 Punkten. Die positive Entwicklung der US-Börsen seit Handelsschluss in Europa stütze den Markt am Morgen, sagte Stratege Chris Weston von IG. Der Future auf den Dow Jones Industrial  gewann 0,15 Prozent seit dem Xetra-Schluss. Im Fokus steht allerdings vor allem der prall gefüllte Terminkalender mit zahlreichen Quartalsberichten unter anderem von der Deutschen Post, K+S und Merck KGaA aus dem Dax, die am Morgen schon ihre Zahlen präsentiert haben. Bei den Wirtschaftsdaten dürften die ZEW -Konjunkturerwartungen aufmerksam verfolgt werden.

Mit Material von dpa-AFX.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Achtung: Binären Optionen droht endgültiges Aus

Einmal mehr sehen sich Anleger dieser Tage mit einem neuen Verbot konfrontiert. Betroffen dieses Mal: Der Handel mit sogenannten binären Optionen. Wie die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gestern mitteilte, plant sie, die Vermarktung, den Vertrieb und den Verkauf von binären … mehr