DAX
- Marion Schlegel - Redakteurin

DAX-Check: Unterstützung verteidigt

Der DAX hat am Mittwoch erneut Federn lassen müssen. Er hat sich aber von seinen Tagestiefstständen deutlich erholt. Zuvor testet er erfolgreich wichtige Unterstützungsmarken.

Der DAX hat die zu Wochenbeginn begonnene Talfahrt auch am Mittwoch fortgesetzt. Der deutsche Leitindex verlor mehr als ein Prozent auf 7.829,32 Zähler. Positiv ist allerdings, dass sich der Index im Tagesverlauf erholen konnte. Zuvor rutschte er bis auf 7.730 Zähler ab. Damit konnte der DAX insbesondere die 200-Tage-Linie erneut verteidigen, die derzeit bei 7.710 Punkten verläuft. Auch das vor Kurzem markierte Zwischentief bei 7.655 Punkten blieb unberührt. Dennoch kann nach wie vor keine Entwarnung gegeben werden. Erst ein Sprung über die insbesondere psychologisch wichtige Marke von 8.000 Zählern würde ein erstes positives Signal liefern. Wichtig wäre außerdem der Ausbruch über den kurzfristigen Abwärtstrend. DER AKTIONÄR versucht weiterhin mit einem Abstauberlimit bei 7.666 Zählern oder 2,58 Euro beim Turbo-Call mit der WKN DZD 34G zum Zuge zu kommen.

Leichte Erholung erwartet

Zum Handelsstart am Donnerstag wird der DAX allerdings zunächst freundlicher erwartet. Er dürfte somit an seine Stabilisierung seit dem Mittwochvormittag anknüpfen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex 0,30 Prozent höher bei 7.854 Punkten. Im Fokus steht an diesem Mittag die Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank nach deren Zinsentscheidung. Erwartet wird, dass die EZB weiter auf Zeit spielt und den Finanzmärkten geldpolitische Lockerheit verspricht. Nach der Zinssenkung auf ein Rekordtief vor zwei Monaten rechnet aber kaum ein Ökonom mit einem weiteren Schritt. Frische Impulse von der Wall Street werden angesichts des US-Feiertags fehlen. Aus dem verkürzten Handel zur Wochenmitte kommen derweil leicht positive Vorgaben, der Future auf den Dow Jones Industrial  liegt im Vergleich zu seinem Stand bei Xetra-Schluss 0,22 Prozent im Plus. Auch in Asien dominierten mit Ausnahme von Japan die Gewinner.

Mit Material von dpa-AFX.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: