DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX-Check: Start für die Weihnachtsrallye

Obwohl Notenbank-Chef Ben Bernanke die geldpolitische Bremse anziehen will, sind Aktien weiter gefragt. Der Dow Jones ging nach der Fed-Entscheidung wie berichtet mit einem deutlichen Plus aus dem Handel und lieferte damit gute Vorgaben für Asien und Europa. Der XDAX notiert kurz nach Handelsbeginn bei 9.254 Punkten und damit etwa 70 Zähler höher als am Mittwoch.

"Katze aus dem Sack"

Die wichtigsten US-Aktienindizes hatten am Mittwoch auf Schlusskursbasis neue Rekordmarken gesetzt. Der Future auf den Dow Jones sorgt mit einem Plus von 1,47 Prozent seit dem Xetra-Schluss ebenfalls für Rückenwind. "Für die Finanzmärkte ist entscheidend, dass die Katze aus dem Sack ist", kommentierte Marktexperte Robert Halver von der Baader Bank die Entscheidung der US-Notenbank (Fed). Die Währungshüter hatten erste Abstriche an ihrem extrem lockeren geldpolitischen Kurs beschlossen und das Volumen der monatlichen Anleihekäufe zum Ankurbeln der Wirtschaft zurückgefahren. "Nun steht die Weihnachtsrally womöglich doch noch an", sagte Stan Shamu von IG.

Am Nachmittag werden noch Daten aus den USA erwartet.

DAX; Chart

Long ist in!

Der DAX dürfte die Vorgaben aus Übersee aufnehmen und auch den Widerstand bei 9.255 Punkten überwinden. Es sind zwar nur noch drei Handelstage bis Weihnachten, die Zeit könnte jedoch ausreichen, um ein neues Allzeithoch zu erklimmen. Der empfohlene Turbo-Bull mit der WKN DZP 3C5 (Kaufkurs: 7,86 Euro) ist daher weiterhin kaufenswert.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: