DAX
- Marion Schlegel - Redakteurin

DAX-Check: Rallye nach Putin-Rede

Der DAX hat sich am Dienstag nach kräftigen Vortagesverlusten wieder erholt. Äußerungen vom russischen Präsidenten Wladimir Putin sorgten an den internationalen Börsen für ein deutliches Aufatmen. Der deutsche Leitindex gewann am Nachmittag 2,19 Prozent auf 9.563,50 Punkte und baute sein Plus vom Morgen damit aus. Zum Wochenauftakt hatte die Krim-Krise einen Kursrutsch ausgelöst und den Leitindex um fast dreieinhalb Prozent ins Minus gedrückt.

Anleger kehren zurück

"Politische Börsen haben kurze Beine - aber selten waren sie so kurz wie dieses Mal", resümierte Händlerin Sarah Brylewski von Gekko Markets. Investoren nutzten weiterhin jeden Rückschlag, um sofort wieder an den Markt zurückzukehren. Die Krim-Krise bleibt laut Börsianern dennoch weiter ein gewichtiger Unsicherheitsfaktor, auch wenn Putin mit seinen Aussagen am Mittag Kriegsängste gedämpft und damit eine Erleichterungswelle ausgelöst habe. Der russische Präsident hatte gesagt, es gebe aktuell keinen Grund für einen Militäreinsatz in der Ukraine.

Warten auf ein Signal

Der empfohlene DAX-Turbo-Bull mit der WKN DZP 3M4 ist im Zuge der deutlichen Korrektur unter den Stoppkurs gerutscht und wurde mit einem Gewinn von 18 Prozent verkauft. Vor einem Neueinstieg sollten Anleger derzeit eine Beruhigung der Lage oder zumindest ein klares charttechnisches Signal abwarten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: