DAX
- Marion Schlegel - Redakteurin

DAX-Check: Große Aufholjagd am Dienstag

Der DAX ist am Dienstag nach Konjunkturdaten aus den USA auf ein Tageshoch bei 9.710 Punkten geklettert. "Der disinflationäre Trend in den USA ist beendet", sagte Volkswirt Johannes Jander von der Helaba mit Blick auf die US-Verbraucherpreise. Gleichzeitig bleibe die Kernteuerung moderat. Somit gerät die US-Notenbank aus seiner Sicht kaum unter Druck, die Leitzinswende einläuten zu müssen.


Auf die Lauer legen

Damit hat der DAX nach drei Verlusttagen in Folge klar den Erholungskurs eingeschlagen. Der erste Schock über die Eskalation der Konflikte in der Ukraine und dem Gazastreifen scheinen überwunden, sagte Analyst Andreas Paciorek von CMC Markets. Am heutigen Dienstag läuft der Index nun auf die Tageshöchstkurse vom Freitag vergangener Woche im Bereich von 9.720 Punkten zu. Gelingt der nachhaltige Sprung darüber, wäre dies als klares positives Zeichen zu werten und risikobereite Anleger könnten sich wieder auf der Longseite positionieren. Sollte er hingegen an dieser Hürde scheitern, sind Investoren gut beraten, sich mit einem Abstauberlimit bei 9.439 Punkten oder 8,10 Euro beim Turbo-Bull mit der WKN DZP 38G zu positionieren und einen engen Stopp bei 9.340 Zählern oder 7,10 Euro zu setzen.

(Mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: