DAX
- Marion Schlegel - Redakteurin

DAX-Check: Letztes Luftholen vor dem großen Angriff?

Dem tags zuvor schwachen DAX dürfte am Freitag zunächst keine nennenswerte Erholung gelingen. Der Broker IG erwartet den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,10 Prozent fester bei 9.641 Punkten. Am Donnerstag war er aus einer einwöchigen Seitwärtsbewegung nach unten herausgerutscht und hatte rund ein Prozent verloren. Die Vorgaben aus Übersee geben keine klaren Impulse.

China freundlich

Einem seit Xetra-Schluss per saldo kaum veränderten Future auf den Dow Jones Industrial stehen gemischte Signale aus Asien gegenüber. Ein Händler sieht aber den Fokus eher auf die freundlichen Börsen in China gerichtet - vor allem angesichts jüngster Sorgen vor wirtschaftlicher Abkühlung rund um den Geldmarkt. Die schwachen japanischen Indizes belasten indes kaum angesichts ihres starken Eigenlebens in Abhängigkeit von der Dollar/Yen-Notierung.

Unterstützung bestätigt

Der deutsche Leitindex notiert nach einem kurzen Ausflug nach unten zuletzt aber wieder über der Unterstützung im Bereich der 9.625 Punkten. Anleger bleiben im empfohlenen DAX-Turbo-Long mit der WKN DZP 86G (Kaufkurs: 7,25 Euro) weiter investiert, sichern aber ihre Position mit einem Stoppkurs im Bereich des Einstandsniveaus nach unten ab. Auf dem aktuellen Niveau können noch nicht investierte Anleger nach der erfolgreichen Bestätigung der Unterstützung sogar über einen Neueinstieg nachdenken.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: