DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX-Check: Kursziel 10.900 Punkte

Der DAX hat gestern eine beeindruckende Show abgeliefert. Nach der Entscheidung der EZB, den Leitzins um weitere 25 Basispunkte zu senken, explodierte der deutsche Leitindex auf ein neues Rekordhoch bei 9.194 Zählern. Allerdings durften sich die Börsianer nicht lange darüber freuen.

US-Wirtschaft wächst stark

Ursache für den Rücksetzer zum Handelsschluss auf Xetra sowie im nachbörslichen XDAX-Handel am Donnerstag waren positive Konjunkturdaten aus den USA. Mit einem auf das Jahr hochgerechneten Wachstum der US-Wirtschaft von 2,8 Prozent könnte die US-amerikanischen Notenbank geneigt sein, doch noch im vierten Quartal einen Kurswechsel ihrer ultralockeren Strategie einzuleiten und mit dem sogenannten "Tapering" zu beginnen.

+1.520 Prozent mit Aktien: Ihr Weg zu Wohlstand und Reichtum
Nutzen Sie jetzt unser Jubiläumsangebot und sparen Sie 22 Prozent
Entscheiden Sie sich noch heute, Leser des AKTIONÄR zu werden, Deutschlands großem Börsenmagazin. Und profitieren Sie dabei von unserem einmalig günstigen Jubiläums-Angebot anlässlich des Erscheinens der 750. Ausgabe. Lesen Sie jetzt den AKTIONÄR 75 Wochen lang mit einer Ersparnis in Höhe von 75 Euro. Und sichern Sie sich mit dieser Entscheidung die Chance auf Top-Renditen. Top-Renditen, wie sie etwa das Aktien-Musterdepot abwirft: Seit seiner Auflage im Jahr 2002 weist es einen Wertzuwachs in Höhe von 1.520 Prozent aus.
Lesen Sie den AKTIONÄR jetzt 75 Wochen lang mit 75 Euro Ersparnis.

DAX-Korrektur immer mehr wahrscheinlich

Laut Jens Klatt, Chefanalyst beim Forex-Broker FXCM, hat sich nach den Ereignissen vom Donnerstag und dem Erreichen seines avisierten Kursziels von 9.200 Punkten für dieses Jahr die Wahrscheinlichkeit einer Korrektur im DAX erhöht. Auf diesem Niveau und mit einer erfolgten Zinssenkung durch die EZB könne jetzt nicht mehr viel kommen. "Buy the rumors, sell the facts, könnte jetzt die Devise lauten", so latt. Das Kursziel für diese Korrektur bleibe weiterhin 8.770 Punkte, das Niveau des September-Hochs.

Barclays mit neuem Kursziel

Geht es nach den Experten der britischen Barclays Bank, wäre ein Rücksetzer nur von vorübergehender Natur. Sie sehen den DAX Ende 2014 bei 10.900 Punkten, ein Potenzial von 20 Prozent.

DAX;Chart

Kursziel erreicht, Stopp anpassen

Der DAX hatte gestern das lange Zeit ausgegebene Kursziel von 9.160 Punkten überschritten. Wer noch im empfohlenen Turbo-Long der DZ Bank mit der WKN DZJ 8YE (Kaufkurs: 10,06 Euro) investiert ist, sollte zur Gewinnabsicherung einen Stopp bei 8.975 Punkten oder umgerechnet 12,40 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: