DAX
- Marion Schlegel - Redakteurin

DAX-Check: Kurs Richtung 10.000 nach Hammergewinnen in Japan

Der DAX dürfte am Dienstag dank guter Vorgaben freundlich starten. Im vorbörslichen Handel notiert der deutsche Leitindex am Morgen 0,3 Prozent höher bei 9.686 Punkten. Vor allem der japanische Aktienmarkt lieferte dem europäischen Handel eine starke Vorgabe. Die Notenbank Bank of Japan hatte ihre Programme zur Kreditvergabe an die Banken deutlich ausgeweitet, der Nikkei 225 fuhr daraufhin den höchsten Tagesgewinn seit August ein.

ZEW in Europa im Fokus

Das sei zwar keine vollkommene Lockerung der Geldpolitik, unterstreiche aber die Absichten der Notenbank, die japanische Wirtschaft weiter zu stützen, kommentierte Marktstratege Stan Shamu von IG. Wichtigster Tagesordnungspunkt für Anleger in Europa seien die ZEW-Konjunkturerwartungen. In den USA öffnen die Börsen nach einem Feiertag erstmals in dieser Woche - der Future auf den Dow Jones lag zuletzt 0,37 Prozent über dem Xetra-Schluss vom Freitag. Auf der Agenda stehen neben dem ZEW auf Unternehmensseite Zahlen von MT.

Gewinne laufen lassen

Anleger, die bereits beim Turbo-Optionsschein mit der WKN DZP 3M4 investiert sind, sollten an ihrer Position festhalten. Kurzfristig könnte der DAX das bisherige Rekordhoch anlaufen. Danach dürfte einmal die Marke von 10.000 Punkten ins Visier rücken. Der Stopp zur Absicherung sollte vorerst bei 10,10 Euro belassen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: