DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX-Check: Leichte Kursverluste nach gutem Arbeitsmarktbericht

DAX

Der Arbeitsmarktbericht in den USA ist tatsächlich besser ausgefallen als erwartet. Die Arbeitslosenquote ist im Juni überraschend gefallen und notiert so tief wie seit September 2008 nicht mehr. Trotzdem verzeichnet der DAX leichte Kursverluste – getreu dem Motto: "Buy the rumors, sell the facts!"

Die Arbeitslosenquote sank von 6,3 Prozent im Vormonat auf 6,1 Prozent, wie das US-Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Bankvolkswirte hatten einen unveränderten Wert erwartet. Außerhalb der Landwirtschaft kamen 288.000 neue Stellen hinzu. Dies sind deutlich mehr als die Prognosen der Analysten, die im Schnitt mit 215.000 neuen Jobs gerechnet hatten. Zudem wurde das Plus im Vormonat von 217.000 auf 224.000 nach oben revidiert.

Alles "in line"

Anscheinend hatten sich viele Marktteilnehmer schon auf diese Fakten eingestellt, so ist die verhaltene Reaktion auf die sehr guten Daten am ehesten zu erklären. Eventuell bringt die Pressekonferenz mit Mario Draghi noch neue Impulse. DER AKTIONÄR hält am Inline-Optionsschein mit der WKN SG5 VKF fest.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: