DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX-Check: Koalitionsvertrag als Triebfeder

Trotz verhaltener Vorgaben aus Übersee zeichnet sich am Mittwoch eine freundliche Eröffnung am deutschen Aktienmarkt ab. Für Erleichterung sorgt vor allem die Einigung in den Koalitionsverhandlungen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex zwei Stunden vor Handelsstart 0,24 Prozent höher bei 9312 Punkten und damit elf Punkte unter seinem Rekordstand vom Wochenbeginn.

US-Daten am Nachmittag

Späte Gewinnmitnahmen an der Wall Street hätten zwar am Morgen in Asien die Kauflaune gebremst, sagte IG-Marktstratege Stan Shamu. In Europa winke unter Führung von DAX und CAC 40 dennoch ein stärkerer Auftakt. Ein positives GfK-Konsumklima könnte einen neuen Angriff auf das jüngste Hoch auslösen. Am Nachmittag dürften dann US-Daten den weiteren Trend bestimmen, beginnend mit den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe und endend mit den Frühindikatoren.

Die wichtigsten Börsenplätze Asiens sind zur Wochenmitte dank Kursgewinnen in China überwiegend ins Plus gedreht. Der japanische Markt gehörte mit einem leichteren Nikkei zu den negativen Ausnahmen. Wegen des Thanksgiving-Wochenendes in den USA und der damit verkürzten Handelswoche bliebe der Markt in einem Abwarte-Muster gefangen, kommentierte Shamu.

Intakter Trend

Trotz leichter Überhitzungstendenzen ist der Aufwärtstrend beim DAX intakt. Nach oben hin scheinen dem deutschen Aktienmarkt derzeit keine Grenzen gesetzt. Der DAX Turbo-Bull mit der WKN HY0 GU9 (Kaufkurs: 9,37 Euro; aktueller Kurs 11,37 Euro) bleibt daher kaufenswert. Die Gewinne sollten laufen gelassen und der Stopp bei 9.070 Zählern beziehungsweise umgerechnet 9,25 Euro platziert werden.

(mit Material von dpa-AFX)

Aktuelle Position im DAX
DAX Turbo-Bull
WKN HY0 GU9
Empfehlungskurs 9,37 €
Stoppkurs 9,25 €

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: