DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX-Check: EZB belässt Leitzins unverändert

Die Europäische Zentralbank hat am Donnerstag den Leitzins unverändert belassen. Auch der der Einlagensatz und der Spitzenrefinanzierungssatz wurden belassen wie gehabt. Mit dieser Entscheidung der EZB hatten die Ökonomen gerechnet. Um 14:30 Uhr wird die mit Spannung erwartete Rede von EZB-Präsident Mario Draghi über die Bühne gehen.

Die EZB hat den Hauptrefinanzierungssatz bei 0,25 Prozent belassen, nachdem er ihn im vergangenen Monat um einen Viertelprozentpunkt gesenkt hatte. Die heutige Entscheidung war von sämtlichen 60 Ökonomen aus einer Bloomberg-Umfrage erwartet worden. Der Einlagensatz wurde bei Null und der  Spitzenrefinanzierungssatz bei 0,75 Prozent beibehalten.

Rede um 14:30 Uhr

Draghi wird auf der ab 14.30 Uhr stattfindenden Pressekonferenz die Inflations- und Wachstumsprognosen der Notenbank vorstellen. Die Projektionen dürften die Debatte anheizen, ob die Währungshüter genug getan haben, um Deflation zu verhindern und die Konjunkturerholung im Euroraum zu stützen oder ob sie auf unkonventionellere Maßnahmen zurückgreifen soll.

"Sollte sich die Lage verschlimmern, ist der Rat bereit, gewillt und fähig zu handeln", sagt Richard Barwell, leitender Ökonom bei Royal Bank of Scotland Group in London. Zwar würden verschiedene unkonventionelle Maßnahmen erörtert, die der Rat auch bereit ist einzusetzen, dennoch werde Draghi signalisieren, dass es keinen Grund zur Panik gibt.

Kaum Reaktion

Der DAX hat wenig überraschend auf den Zinsentscheid nicht reagiert. Anleger sollten vor einem Engagement erst einmal die Rede von Draghi abwarten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: