DAX
- Marion Schlegel - Redakteurin

DAX-Check: 9.000-Punkte-Marke verteidigt – und jetzt?

Der deutsche Aktienmarkt ist am Mittwoch wieder deutlich ins Minus gerutscht. Börsianer verwiesen auf den sich weiter verschärfenden Konflikt zwischen Russland und der Ukraine. Dieser sorgte zusammen mit erneuten Ängsten vor frühzeitig steigenden US-Zinsen und schwachen europäischen Konjunkturdaten dafür, dass der DAX zeitweise sogar unter die Marke von 9.100 Punkten rutschte. Im Tagesverlauf konnte sich der deutsche Leitindex dann aber etwas stabilisieren. Am späten Nachmittag notiert er 0,9 Prozent im Minus bei 9.105,63 Punkten.


Gegenbewegung in Sicht?
Der deutsche Aktienmarkt macht derzeit keine Anstalten, seinen Abwärtstrend zu stoppen; jede kleine Erholung wird umgehend abverkauft. Allerdings ist der Markt derart überverkauft, dass eine technische Gegenbewegung nur eine Frage der Zeit sein sollte. DER AKTIONÄR hält deshalb an seiner Long-Position fest. Anleger sollten allerdings knapp unter die 9.000-Punkte-Marke einen Stopp zur Absicherung legen. Ein klares positives Signal würde allerdings erst die Rückeroberung des Widerstandsbereichs um 9.260 Punkten bringen. 


(Mit Material von dpa-AFX)

 

Aktuelle Position
DAX Mini-Long
WKN DZN 253
Kaufkurs 8,50 €
Stoppkurs 6,80 €

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: