DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX-Check: Noch 160 Punkte bis zum Allzeithoch!

Und täglich grüßt das Murmeltier! Der deutsche Aktienmarkt bewegt sich auch am Donnerstag in seiner tagelangen Range zwischen 9.600 und 9.700 Punkten. Dies könnte sich aber im Tagesverlauf ändern, wenn die neuesten Konjunkturdaten aus Europa und den USA präsentiert werden.

Reihe von Wirtschaftsdaten

Um 11:00 Uhr werden das Wirtschaftsvertrauen und der Geschäftsklimaindex im Euroraum erwartet. Beim Wirtschaftsvertrauen soll im Februar nach Expertenmeinung bei 100,7 Punkten gelegen haben nach zuvor 100,9. Der Geschäftsklimaindex für Februar wird 0,20 erwartet nach zuvor 0,19.

Um 14:30 Uhr wird der Wochenarbeitsmarktbericht aus den USA vorgelegt. Die Ökonomen rechnen laut Nachrichtenagentur Bloomberg für die Vorwoche mit 335.000 Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe, Vorwoche nach zuvor 336.000. Darüber hinaus gibt es die Ergebnisse für den Auftragseingang langlebiger Güter im Januar. Experten erwarten einen Rückgang von 1,6 Prozent gegenüber einem Minus von 4,2 Prozent im Vormonat.

DAX; Chart;

Einschätzung bleibt

Der DAX hatte jeweils am Montag und am Dienstag einen Ausbruchsversuch aus der Seitwärtsrange gestartet, war aber immer wieder gescheitert. DER AKTIONÄR rät dennoch weiterhin dazu, den empfohlenen Turbo-Optionsschein mit der WKN DZP 3M4 zu halten. Neueinsteiger warten ein neues Signal ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: