DAX
- Markus Horntrich - Chefredakteur

DAX: Die Bullen werden wieder mutiger

Auch am Dienstag musste der DAX ohne Vorgaben aus den USA auskommen. Erst mit dem heutigen Mittwoch startet der Handel an der Wall Street wieder. Dennoch konnten sich die Bullen beim DAX wieder zurückmelden. Erste positive Signale liegen vor.

Ein weiterer Tag ohne Impulse von der Wall Street liegt hinter dem DAX. Dennoch meldeten sich die Bullen - wenn auch zögerlich - zurück. Der DAX konnte mit einem Plus von 1,13 Prozent bei 7.284 Punkten aus dem Handel gehen.

Mit diesem Anstieg haben Bullen das bereits angesprochene Freitagshoch bei 7.257 Punkten aus dem Weg geräumt. Damit besteht Grund zur Hoffnung auf eine weitere Erholung. Die nächste Marke, die der DAX damit ansteuern dürfte, ist die Oberkante der Konsolidierungsflagge, die sich seit dem Jahreshoch bei 7.478 Punkten herauskristallisiert. Ein endgültiger Startschuss für eine Jahresendrallye ist nach wie vor bei einem Ausbruch über das Jahreshoch bei 7.478 Punkten zu erwarten. Als nächste Ziele sind dann die Widerstandsbereiche bei 7.500 bis 7.600 Punkten zu nennen, bevor - im Anschluss an einen weiteren Ausbruch - das Allzeithoch bei 8.150 Zählern in Angriff genommen werden könnte.

Mit dem gestrigen Anstieg hat der DAX seinen kurzfristigen Aufwärtstrend seit Juni bestätigt. Erst wenn dieser nach unten durchbrochen wird, könnte es für die Bullen ungemütlich werden. Aktuell verläuft der Trend bei 7.150 Punkten. Darunter muss mit einem Test der horizontalen Unterstützung bei 7.105 Punkten gerechnet werden.

Mit dem Long-Engagement aus der Print-Ausgabe mit der WKN CT3 BAP ist DER AKTIONÄR mittelfristig gut für eine mögliche Rallye im vierten Quartal gerüstet. Der Stopp bleibt zunächst bei 11,60 Euro beziehungsweise einem DAX-Stand von 7.100 Punkten.

Fazit: Mit dem ersten positiven Signal bietet sich ein Einstieg auf der Long-Seite an. Bei einem Neuengagement bietet sich ein Stopp knapp unter dem kurzfristigen Aufwärtstrend bei 7.145 Punkten an.

Die wichtigen charttechnischen Marken im DAX im Überblick:

Widerstände:, 7.310 (Zwischenhoch Stundenbasis), 7.375 (Zwischenhochs/-tiefs Stundenbasis), 7.256 Punkte (Zwischenhoch Stundenbasis), 7.478 (Jahreshoch), 7.523, 7.600 Punkte (Zwischenhochs), 8.150 Punkte (Allzeithoch)

Unterstützungen: 7.194 Punkte (Zwischenhoch), 7.182 Punkte (Zwischentief), 7.127 Punkte (Aufwärtstrend seit Juni), 7.105 Punkte (Zwischenhoch), 6.870 Punkte (horizontal), 6.745 Punkte (200-Tage-Linie), 6.598 Punkte (Zwischentief), 6.324 Punkte (Zwischentief), 5.914 Punkte (Jahrestief)

Eine Video-Chartanalyse zum DAX, in der auch ein interessantes Hebelprodukt vorgestellt wird, finden Anleger im "DAX Check", welcher täglich um 11:05 Uhr im Deutschen Anleger Fernsehen (DAF) zu sehen ist. Die Sendung ist auch in der Video-Rubrik unten auf der Homepage des AKTIONÄR sowie im Videoportal des DAF abrufbar.

Eine Video-Chartanalyse zum DAX, in der auch ein interessantes Hebelprodukt vorgestellt wird, finden Anleger im "DAX Check", welcher täglich um 11:05 Uhr im Deutschen Anleger Fernsehen (DAF) zu sehen ist. Die Sendung ist auch in der Video-Rubrik unten auf der Homepage des AKTIONÄR sowie im Videoportal des DAF abrufbar.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: