DAX
- Markus Horntrich - Chefredakteur

DAX: 31 Punkte fehlten

Dem DAX fehlten zum Wochenschluss exakt 31 Punkte bis zum neuen Jahreshoch. Den Bullen ging jedoch die Luft aus. Die deutlichen Gewinnmitnahnmen an der Wall Street dürften auch heute noch nachwirken.

Der DAX schaffte es am Freitag nicht lange, sich über dem Hoch bei 7.409 Punkten zu halten. Zwar kletterte er bis auf 7.447 Punkte, schaffte aber den Angriff auf das Jahreshoch bei 7.478 Punkten nicht mehr. Aufgrund der schwachen Vorgaben aus den USA ging der Index wieder in die Knie und bei 7.380 Punkten aus dem Handel.

Kurzfristig ist daher davon auszugehen, dass die bereits am Freitag angesprochenen Marken bei 7.350 Punkten beziehungsweise 7.310 Punkten (jeweils auf Stundenbasis) getestet werden. Erst unter diesen Marken würde sich das Chartbild beim DAX kurzfristig eintrüben. In diesem Fall wäre mit einem Test der Unterstützung bei 7.194 bis 7.200 Punkten zu rechnen.

Das längerfristige Bild beim DAX ist weiterhin positiv. Zumindest so lange er sein letztes Tief bei 6.871 Punkten im Tageschart verteidigt. Als zusätzlich Unterstützungen fungieren der Aufwärtstrend seit dem Tief im Juni bei aktuell rund 7.050 Punkten und die 200-Tage-Linie bei 6.741 Punkten.

Das Thema auf der Oberseite bleibt das Ziel das Jahreshoch bei 7.478 Punkten. Erst wenn der DAX auch dieses knackt, wäre Platz für einen Anstieg bis auf 7.600 Punkte. Dieser Widerstand ist auch die letzte Hürde auf dem Weg zum Allzeithoch bei 8.151 Punkten.

Fazit: Für den heutigen Tag sind die Marken bei 7.310 und 7.350 Punkten entscheidend. Unterhalb ist mit einer ausgedehnteren Korrektur zu rechnen, wobei die 7.200-Punkte-Zone spätestens Halt geben sollte. Neue Kaufsignale ergeben sich beim Überwinden des Jahreshochs bei 7.478 Punkten.

Die wichtigen charttechnischen Marken im DAX im Überblick:

Widerstände: 7.478 (Jahreshoch), 7.523, 7.600 Punkte (Zwischenhochs), 8.150 Punkte (Allzeithoch)

Unterstützungen: 7.400, 7.350, 7.310 Punkte (horizontal), 7.237 Punkte (Zwischentief), 7.194 Punkte (ehemaliges Jahreshoch), 7.182 Punkte (Zwischentief), 7.047 Punkte (Aufwärtstrend seit Juni), 6.870 Punkte (horizontal), 6.741 Punkte (200-Tage-Linie), 6.598 Punkte (Zwischentief), 6.324 Punkte (Zwischentief), 5.914 Punkte (Jahrestief)

Eine Video-Chartanalyse zum DAX, in der auch ein interessantes Hebelprodukt vorgestellt wird, finden Anleger im "DAX Check", welcher täglich um 11:05 Uhr im Deutschen Anleger Fernsehen (DAF) zu sehen ist. Die Sendung ist auch in der Video-Rubrik unten auf der Homepage des AKTIONÄR sowie im Videoportal des DAF abrufbar.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: