Praktiker
- Thomas Bergmann - Redakteur

Zweistelliges Kursplus bei Praktiker - ein letztes Aufbäumen?

Die Aktie der angeschlagenen Baumarktkette hatte heute Morgen schon wieder ein neues Tief markiert. Doch in der Zwischenzeit haben die Optimisten bei Praktiker das Ruder übernommen und den Kurs um mehr als zehn Prozent nach oben gezogen. Geht es so weiter?

Viele Anleger dürften sich eben verwundert die Augen reiben. Praktiker, seit Tagen im freien Fall begriffen, notiert mehr als zehn Prozent im Plus. Ebenso viele dürften sich jetzt daher die Frage stellen, ob das das Ende der Talfahrt oder lediglich ein kurzes Strohfeuer ist.

Keine Anhaltspunkte

Dies lässt sich aber derzeit nicht abschätzen. Niemand kann zur Stunde ein objektives Urteil fällen, ob Praktiker mit Hurra in die Insolvenz schlittert oder einige große Spekulanten aus Angst vor weiteren Verlusten Kasse gemacht haben.

Vom Unternehmen selbst gibt es keine Meldungen, die das eine oder andere ausschließen lassen. Bei den Praktiker-Märkten selbst gibt es weiterhin die Rabatt-Aktionen, nur dass es mittlerweile 35 Prozent aufs Sortiment sind und nicht mehr nur 20 Prozent sind. Stellt sich die Frage, wie die Baumarktkette bei diesen Aktionen Geld verdienen will.

Praktiker

Reines Zockerpapier

Praktiker ist mittlerweile zum Zockerpapier verkommen, wobei derzeit niemand sagen kann, wie das Spiel ausgeht. Die Aktie dürfte, bevor nicht Klarheit herrscht, stark hin und her schwanken. Wer sich an diesem Spiel beteiligen will, braucht starke Nerven und Geld, auf das er im schlimmsten Fall verzichten kann.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Praktiker: Der Ofen ist längst aus

Für die Angestellten mögen es gute Nachrichten sein: Für die insolvente Baumarktkette Max Bahr liegen verbindliche Kaufangebote vor. Die Aktionäre gehen dennoch leer aus. Die Aktie der Max Bahr-Muttergesellschaft Praktiker nähert sich weiter der Nulllinie. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Praktiker: Kein Grund zu feiern

Es ist, zumindest auf den ersten Blick, eine erfreuliche Nachricht. Die Baumarktkette Globus bietet für die insolvente Praktiker-Tochter Max Bahr. Die Mitarbeiter dürften aufatmen. Doch für die Aktionäre ändert sich wenig. Sie werden sich mit einem Totalverlust abfinden müssen. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Praktiker: Kommen jetzt die Briten?

Das Gerücht kursiert schon länger. Jetzt könnte es tatsächlich Wirklichkeit werden. Europas größter Baumarktkonzern Kingfisher will offensichtlich einige Praktiker-Filialen übernehmen und damit Fuß auf dem deutschen Markt fassen. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Praktiker: Chaostage

Bei Praktiker geht praktisch nichts mehr. Die Baumarktkette wird abgewickelt. Für Die Mitarbeiter ist das eine bittere Situation. Für sie bleibt die Hoffnung, dass sich tatsächlich für den einen oder anderen Markt ein Interessent findet. Für den Anleger hingegen bleibt nicht einmal diese Hoffnung. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Praktiker: Ein Hoffnungsschimmer

Die Gerüchte verdichten sich: Einem Bericht der Wirtschaftswoche zufolge ist die Baumarktkette Hellweg an einer Übernahme der insolventen Praktiker-Tochter Max Bahr interessiert. Für die Mitarbeiter ist das ein Hoffnungsschimmer – für die Aktionäre wohl nicht. mehr