Apple
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Zwei Apple-Überraschungen: positiv und negativ

Apple bleibt eine der meistdiskutierten Aktien. Nun gibt es neue Spekulationen über die Anzahl der verkauften iPhones. Doch gleichzeitig gibt es auch bedenkliche Nachrichten, was das bekannteste Smartphone der Welt angeht.

Die gute Nachricht zuerst: Das iPhone lag offenbar unter mehr Weihnachtsbäumen als bislang gedacht. Zumindest Analyst Rob Chira von Everchore Partners hat seine Prognosen angehoben. Er erwartet im Weihnachtsquartal 50 Millionen verkaufte iPhones - 35 Prozent mehr als im gleichen Vorjahresquartal. Ein japanischer Analyst der Deutschen Bank ist hingegen weniger optimistisch und fürchtet bereits wieder einen Rückgang der iPhone-Produktion.


iPhone überholt?

Die schlechte Nachricht: Die Beliebtheit des iPhone sinkt offenbar bei Konsumenten und auch Experten. Das lange Zeit unangefochten beste Smartphone der Welt muss sich immer mehr Konkurrenz stellen. So listen einem Bericht des Business Insider zufolge die Experten des Consumer Reports das Apple-iPhone als schlechtestes der Top-Smartphones. Im Ranking liegen etwa das LG Optimus G und das Samsung Galaxy S3 vor dem iPhone 5. In der "Bestenliste" des Branchenexperten Chip.de war das iPhone schon 2012 auf den 7. Platz gerutscht.

Doch Apple reagiert. Spekulationen zufolge soll schon im Juni 2013 ein neues iPhone-Modell vorgestellt werden. Unter anderem unterschiedliche Farben wie beim Nokia Lumia könnten dafür sorgen, dass das Image des iPhone keinen Staub ansetzt. Die aktuelle Einschätzung des AKTIONÄR zur Apple-Aktie lesen Sie hier.

Long oder Short? Bilden Sie sich selbst Ihre Meinung:

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Apple: Das ist stark!

Die Aktie von Apple hat im Mai eine deutliche Korrektur vollzogen. Mehr als 20 Prozent hat der Kurs zwischenzeitlich eingebüßt. Einen Großteil der Verluste hat Apple allerdings bereits wieder aufgeholt. Dabei gelang es auch, die wichtige 200-Tage-Linie zurückzuerobern, was ein klares positives … mehr
| Lars Friedrich | 0 Kommentare

Goldman Sachs verteidigt Zusammenarbeit mit Apple

Apple macht Banken immer stärker Konkurrenz – kooperiert dabei aber auch mit eher traditionellen Vertretern der Finanzbranche. Apples Kreditkarte ist ein Gemeinschaftsprodukt mit Goldman Sachs und Mastercard. Wie CNBC berichtet, hatten vor den Goldmännern andere namhafte Banken die Zusammenarbeit … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Apple bleibt der beliebteste Kunde

In der Tech-Welt gibt es kaum renommiertere Kunden als Apple. Kein Wunder also, reagierte die Aktie des Halbleiterhersteller Broadcom mit einem deutlichen Kursplus, nachdem ein Zweijahresvertrag mit dem iPhone-Konzern unterschrieben wurde. Zwischen Handelsstreit und schwachem Gesamtmarkt gehörte … mehr