FITBIT A
- Werner Sperber - Redakteur

Zürcher Finanzbrief: So sind 100 Prozent mit der Aktie von Fitbit möglich

Der Zürcher Finanzbrief versucht mit Technologie-Unternehmen Geld zu verdienen, deren Aktienkurse abgesackt sind. Fitbit stellt sogenannte Fitness-Uhren her, deren zunächst hohen Verkaufszahlen mittlerweile sinken. Doch das Produkt an sich hat Zukunft. Auch hier wird eine große Firma Technik und Marktstellung von Fitbit prüfen. Dann wird entschieden, ob sich die Produkte fortentwickeln beziehungsweise, ob sie sich in den Konzern eingliedern lassen, um daraus Gewinn zu ziehen. Eine solche große Firma könnte Nike oder auch Adidas sein. In diesem Fall dürften diese Firmen ein Übernahmeangebot abgeben, das durchaus doppelt so hoch wie der derzeitige Aktienkurs von Fitbit sein kann. Ausschlaggebend ist die Rechnung: Was kostet die Entwicklung eines solchen Produkts und was kostet die ganze Firma mit dem Produkt?


 

Volkswirtschaft - was ist das eigentlich?

Autor: Ip, Greg
ISBN: 9783864701825
Seiten: 256
Erscheinungsdatum: 17.02.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Ob Wirtschaftswachstum und Rezession, Inflation und Deflation oder die Geldpolitik der Notenbanken – die Grundkonzepte der Volkswirtschaftslehre gelten weltweit. Am Beispiel der USA erklärt der Journalist Greg Ip, wie Wirtschaft funktioniert und wie das alltägliche Leben durch sie beeinflusst wird, ohne dass er dabei in Fachchinesisch oder reines Zahlenwerk abgleitet. Der Leser lernt so zum einen die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre kennen und gewinnt zum anderen Einblicke in die Institutionen der größten Wirtschaftsmacht der Welt.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Bernecker: 100 Prozent mit Fitbit möglich

Die Actien-Börse verweist auf den Werdegang von Fitbit. Mit den sogenannten Fitness-Armbändern erlöste die US-Firma beim Börsengang vor vier Jahren 76,4 Millionen Dollar. Daraus sind 1,86 Milliarden Dollar geworden, bevor alles zusammenbrach. Aus einem Börsenwert von knapp zehn Milliarden Dollar … mehr
| Bianca Wirth | 0 Kommentare

Freispruch für Fitbit – Aktie springt an

Seit mehreren Monaten liefern sich Fitbit und Jawbone einen erbitterten Rechtsstreit. Fitbit soll nicht nur Patentrechte verletzt haben, sondern auch gezielt Jawbone-Mitarbeiter abgeworben haben. Stimmt nicht, sagt jetzt eine Richterin. Die Aktie springt zu Handelsbeginn an. mehr
| Tamara Bauer | 0 Kommentare

Vom Highflyer zum Prügelknaben

Einhörner - im englischen als Unicorns bezeichnet: Sie gelten als die edelsten unter den Fabelwesen. An der Börse steht die Bezeichnung für Start-Ups, die alle eine Gemeinsamkeit besitzen: die astronomische Bewertung von mindestens einer Milliarde Dollar! Was wie im Märchen klingt, kann jedoch auch … mehr