ZEAL NETWORK
- Michael Schröder - Redakteur

Zeal Network: Kaufsignal und Kursrallye bei Lotto-Dividendenperle

Kaum ist die Quartalsdividende bezahlt, holt die Aktie von Zeal Network zum charttechnischen Befreiungsschlag aus. Eine Kursrallye bis in den Bereich zwischen 46 und 48 Euro scheint möglich. Zumal die Deutschen Bank ihre Kaufempfehlung mit Ziel 68 Euro noch einmal bestätigt hat.


Zeal Network hat am 31. März 0,70 Euro je Aktie Dividende ausgeschüttet. Da die Anteilseigner quartalweise am Erfolg der Gesellschaft beteiligt werden, wird sich dieses Prozedere in den kommenden neun Monaten (Juni, September, Dezember) noch drei Mal wiederholen. Auf Jahresbasis liegt die Rendite immer noch bei stattlichen 6,4 Prozent.

Bei den Analysten der Deutschen Bank steht die Gesellschaft daher hoch im Kurs. Die Deutsche Bank hat die Einstufung für auf "Buy" mit einem Kursziel von 68 Euro belassen. Das stabile Lottogeschäft lege den Grundstein für neue Wachstumschancen, so Analyst Benjamin Kohnke. Zudem sicherten dessen Barmittelzuflüsse die ordentliche Dividendenrendite ab. 

Wie erwartet hat die Aktie den ersten Dividendenabschlag schnell aufgeholt und ihre Aufwärtsbewegung fortgesetzt. Mit dem Sprung über den Widerstandsbereich zwischen 40 und 42 Euro, wurde ein frisches Kaufsignal generiert. Angesichts der Dynamik des Ausbruchs scheint nun eine Kursrallye bis in den Bereich zwischen 46 und 48 Euro möglich. DER AKTIONÄR spekuliert in seinem Aktien-Musterdepot weiter auf dieses Szenario.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: