Zalando
- Andreas Deutsch - Redakteur

Zalando: Übernahmefantasie - wer greift zu?

Die Zalando-Aktie geht am Donnerstag durch die Decke, gewinnt am Nachmittag über sechs Prozent. Grund ist ein Interview im Handelsblatt mit Dongxii-Gründer Marcel Münch. Der Start-up-Experte sieht den Berliner Onlinemodehändler als Übernahmekandidaten. Gerade für Alibaba sei Zalando überaus interessant.

Münch ist sich sicher, dass Alibaba bald in Firmen in Europa investiert. „Zalando ist ein Übernahmekandidat“, so Münch zum Handelsblatt. „Das Unternehmen ist nicht nur aufgrund des Zugangs zu 25 Millionen Endkunden interessant. Derzeit ist Zalando an den Aktienmärkten auch relativ günstig bewertet.“

Zalando wird nach dem Crash infolge von zwei Gewinnwarnungen und schwachen Quartalszahlen an der Börse nur noch mit sechs Milliarden Euro bewertet. Das entspricht nicht ganz dem einfachen Jahresumsatz.

Münch ist nicht der einzige, der bei Zalando Übernahmefantasie sieht. Auch Volker Bosse, Analyst bei der Baader Bank, kann sich vorstellen, dass ein Konkurrent zugreift – etwa Alibaba, aber auch Amazon oder H&M. „Zalando ist nach wie vor richtig positioniert“, sagt Bosse.

Nur für mutige Anleger

Zalando hat nicht nur 25 Millionen aktive Kunden, sondern zudem eine starke Marke, eine Top-Infrastruktur und arbeitet mit allen wichtigen Modeherstellern zusammen. Giganten wie Alibaba oder Amazon könnten die Übernahme aus der Portokasse finanzieren. Mutige Anleger können mit einem kleinen Betrag auf die Story setzen. Stoppkurs: 18 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Super-Rallye bei Zalando: Bald so groß wie H&M?

Die Geschäfte des Berliner Onlinehändlers Zalando haben im Schlussquartal noch einmal angezogen. Der Konzern hat viel vor: Er will bald in die Liga von H&M aufsteigen. Die Aktie ging durch die Decke. Hat sie noch weiteres Potenzial? DER AKTIONÄR analysiert die Bewertung im Vergleich mit der … mehr