Zalando
- Andreas Deutsch - Redakteur

Zalando: Da ist das Hoch! Und jetzt?

Nach dem kurzen Rücksetzer nach den Quartalszahlen ist die Zalando-Aktie wieder auf Kurs. Im Vergleich mit der Konkurrenz ist die Aktie nach wie vor günstig – und hat Nachholpotenzial.

Zalando ist wieder in – bei den Kunden und bei den Anlegern. Die Gewinnmitnahmen nach den Quartalszahlen sind verdaut, am Donnerstag kletterte die Aktie des Online-Modehändlers auf den höchsten Stand seit dem Börsengang.

Damit ist natürlich der Weg aus charttechnischer Sicht frei. Die wichtigste Unterstützung, die 200-Tage-Linie, verläuft aktuell bei 37,23 Euro.

Aus fundamentaler Sicht ist der Anstieg absolut gerechtfertigt. Die Zahlen für das erste Quartal waren deutlich besser, als sie von vielen Anlegern aufgenommen wurden. Vor allem positiv: das Kundenwachstum. Zalando hatte im ersten Quartal 20 Millionen aktive Kunden – ein Plus von elf Prozent. Das Ende der Fahnenstange soll damit längst nicht erreicht sein. „Wir sind fest entschlossen, weiter Marktanteile und noch mehr Kunden in ganz Europa zu gewinnen“, gab CEO Rubin Ritter das Motto für die kommenden Quartale aus.

Da geht noch mehr

Zalando ist mit einem 2018er-KGV von 47 und einem KUV von 1,9 günstiger bewertet als die Konkurrenten Boohoo und Asos sowie der Börsenaspirant Boozt. DER AKTIONÄR bleibt bei seinem Kursziel von 50 Euro. Stopp bei 33,50 Euro setzen!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Zalando: Jetzt kommt’s drauf an

Die Zalando-Aktie hat sich noch nicht vom Amazon-Vorstoß erholt. Auch am Montag kommt der Titel nicht richtig in Schwung. Das Chartbild trübt sich weiter ein, die 200-Tage-Linie rückt gefährlich nah. Doch ein Experte hält den Kurssturz für völlig übertrieben. mehr