Zalando
- Jonas Groß - Volontär

Zalando: Vierfacher Gewinn bis 2017?

Der Jahresüberschuss bei Zalando vervierfacht sich bis 2017. Zu dieser Prognose kommt die Bank Hauck & Aufhäuser in ihrer neuen Studie. Nach Einschätzung der Analysten dürfte sich der Jahresüberschuss von 47 Millionen Euro 2014 auf 194 Millionen Euro im Jahre 2017 erhöhen. Die Experten rechnen im gleichen Zeitraum mit einer Steigerung der EBIT-Marge von 2,8 Prozent auf 5,9 Prozent.

Starkes Wachstum erwartet

Nach Meinung der Analysten dürfte der Bekleidungsmarkt in den nächsten Jahren weiter wachsen. Hierbei berufen sie sich auf Einschätzungen von Forrester, die ein jährliches Wachstum für die Einzelhandelsumsätze in Europa von 12 Prozent sehen. Für Zalando prognostizieren die Experten von Hauck & Aufhäuser bis 2017 ein jährliches Umsatzplus von 23 Prozent. Grund hierfür seien die sehr starke Markenwahrnehmung sowie die Marketing- und Logistik-Möglichkeiten des Modeunternehmens.

 

Einstieg bleibt risikoreich

Zalando hat sich seit Gründung im Jahre 2008 zu einem großen Modeunternehmen entwickelt und hat aktuell mit über 15,4 Millionen aktiven Kunden die größte Modewebsite Europas. Während das Kursziel von Hauck & Aufhäuser bei 41 Euro liegt, bleibt DER AKTIONÄR pessimistischer gestimmt. Grund hierfür ist vor allem die zu hohe Bewertung Zalandos. Mit einem 2015er-KGV von 83 ist der Titel alles andere als billig bewertet. Anleger sollten sich auf attraktive Internettitel wie Xing konzentrieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Zalando: Aktie knickt ein - zurecht?

Der Online-Modehändler Zalando hat mit seinen vorläufigen Geschäftszahlen fürs dritte Quartal an der Börse zwischenzeitlich für Enttäuschungen gesorgt. Zwar konnte das Wachstumstempo beim Umsatz nochmals beschleunigt werden. Doch hohe Investitionen zum Ausbau des Geschäfts drückten stärker als … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Zalando: Jetzt kommt’s drauf an

Die Zalando-Aktie hat sich noch nicht vom Amazon-Vorstoß erholt. Auch am Montag kommt der Titel nicht richtig in Schwung. Das Chartbild trübt sich weiter ein, die 200-Tage-Linie rückt gefährlich nah. Doch ein Experte hält den Kurssturz für völlig übertrieben. mehr