Zalando
- Tamara Bauer - Redakteurin

Zalando: Zwei starke Bewertungen und ein geniales Projekt mit Google

Goldman Sachs belässt Zalando auf der „Conviction Buy List“ und die UBS sieht die Aktie als „Key Stock Idea“ für Deutschland. Zwei Bewertungen, die der Aktie wieder Schwung verleihen. Ein außergewöhnliches Projekt mit Google könnte ebenfalls neues Feuer entfachen.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktien von Zalando auf der "Conviction Buy List" belassen. Den fairen Wert der Papiere sehen die Analysten bei 43 Euro. Die Online-Händler gewännen zunehmend Marktanteile im Einzelhandel für Bekleidung, schrieb Analyst Richard Edwards in einer Studie vom Dienstag. Der Bewertungsabschlag in der Aktie des Online-Modehändlers Zalando im Vergleich zu den Papieren von Konkurrenten sei übertrieben.

Auch die UBS äußert sich bullish zu Zalando. Die Schweizer Großbank sieht den Titel als „Key Stock Idea“ für Deutschland neben Werten wie Drillisch, Deutsche Telekom oder Deutsche Wohnen.

Die Zukunft der Modeschöpfung

Die Bewertung ist angesichts der künftigen Neuerungen von Zalando gerechtfertigt. Der Online-Händler möchte mit neuen Lagern in Frankreich und Polen noch näher am Kunden sein und die Ware innerhalb von einem Tag beziehungsweise am gleichen Tag liefern. Außerdem hat sich Zalando mit der Alphabet-Tochter Google zusammengetan und will ein neuronales Netzwerk erschaffen, das kreative Entscheidungen treffen soll.

Das Projekt trägt den Namen Muze und soll virtuelle Ideen in reale Kleidung umwandeln. Jeder Nutzer hat die Möglichkeit via App oder auf der Plattform www.projectmuze.com einen individuellen Fashionlook zu kreieren. Basierend auf Googles Open Source-Plattform TensorFlow, hat ein Algorithmus eine Reihe von ästhetischen Parametern, die Zalando zur Verfügung stellt, entwickelt. Der Algorithmus hatte dafür das menschliche Gehirn nachempfunden, so der Branchendienst TechCrunch. Insgesamt standen Google Daten wie Farben, Textur oder Stil-Vorlieben von rund 600 Mode-Experten zur Verfügung.

Niedrige Kurse nutzen

Die Aktien von Zalando holen die kleineren Rücksetzer nach der starken Rallye bis hin zum Allzeithoch wieder auf. Anleger nutzen die günstigeren Kurse, um Positionen ins Depot zu legen. Wer investiert ist, bleibt auch dabei. Zalando beweist mit Projekten wie Muze, dass sie die Zeichen der Zeit erkannt haben und das Geschäftsmodell - vor allem aber das Innovationspotenzial - nicht still steht. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: