Zalando
- Tamara Bauer - Redakteurin

Zalando: Aufholjagd auf Amazon – Aktie springt an

Um zu beweisen, dass Online-Shopping bei Verbrauchern immer beliebter wird, braucht man eigentlich keine Zahlen. Dennoch: die drei größten Online-Händler erzielten 2015 gemeinsam über elf Milliarden Euro. Einer davon ist Zalando. Die Aktionäre freut's.

Amazon, Otto und auch Zalando erzielten im vergangenen Jahr zusammen über elf Milliarden Euro Umsatz. Im Vergleich: Die Plätze vier bis 100 im Ranking der größten Online-Shops verdienten alle zusammen 13,4 Milliarden Euro. Das belegt eine neue Studie des Handelsforschungsinstituts EHI zusammen mit Statista.

Branchenprimus Amazon kam 2015 in Deutschland auf 7,8 Milliarden Euro Umsatz, die Otto Gruppe auf 2,3 Milliarden Euro und Zalando auf Platz drei glänzt mit einer Milliarde Euro. Im Jahr zuvor waren es nur 900 Millionen Euro - im Jahresvergleich ein Anstieg von 11,1 Prozent. In der Schweiz hat der Berliner Online-Modehändler mit einem Umsatz von 424 Millionen Schweizer Franken sogar Amazon vom zweiten Platz verdrängt.

Kauflust

Diese Studie wird Zalandos angestrebte Umsatzenwicklung von 20 bis 25 Prozent im laufenden Jahr nochmal bekräftigen. Die Aktie notiert nach Bekanntgabe dieser Studie wieder im Plus, nachdem sie sich heute von der gestrigen Drei-Prozent-Rallye erholen musste. Nicht nur Shoppingfreunden dürfte hier das Herz aufgehen, sondern auch den Aktionären. Zalando-Aktien in den Warenkorb.


 

Volkswirtschaft - was ist das eigentlich?

Autor: Ip, Greg
ISBN: 9783864701825
Seiten: 256
Erscheinungsdatum: 17.02.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Ob Wirtschaftswachstum und Rezession, Inflation und Deflation oder die Geldpolitik der Notenbanken – die Grundkonzepte der Volkswirtschaftslehre gelten weltweit. Am Beispiel der USA erklärt der Journalist Greg Ip, wie Wirtschaft funktioniert und wie das alltägliche Leben durch sie beeinflusst wird, ohne dass er dabei in Fachchinesisch oder reines Zahlenwerk abgleitet. Der Leser lernt so zum einen die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre kennen und gewinnt zum anderen Einblicke in die Institutionen der größten Wirtschaftsmacht der Welt.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: