Barrick Gold Corp.
- Marion Schlegel - Redakteurin

Zahlenflut am Goldmarkt: Nach Barrick auch Goldcorp

Barrick Gold und Goldcorp haben die Zahlen für das vierte Quartal des vergangenen Geschäftsjahres veröffentlicht. Beiden gelang es, die Erwartungen der Analysten zu übertreffen.

Zuletzt haben zahlreiche große Goldunternehmen die Zahlen für das vierte Quartal veröffentlicht. Zunächst berichtete der weltweit größte Goldproduzent Barrick Gold über die Entwicklung im vergangenen Jahr. Zwar musste das Unternehmen eine Abschreibung in Milliardenhöhe vornehmen, diese ausgeklammert gelang es Barrick jedoch einen bereinigten Nettogewinn in Höhe von 1,11 Milliarden Dollar oder 1,11 Dollar je Aktie auszuweisen. Damit konnte Barrick die Erwartungen der Analysten in Höhe von 1,05 Dollar klar übertreffen.

Über den Erwartungen

Wenig später legte auch der zweitgrößte Goldproduzent Kanadas Goldcorp das Ergebnis des vierten Quartals vor. Zwar ist der bereinigte Nettogewinn im Jahresvergleich von 531 Millionen Dollar oder 66 Cent je Aktie auf 465 Millionen Dollar beziehungsweise 57 Cent je Aktie gefallen. Die Erwartungen der Analysten, die einen Gewinn von 55 Cent erwartet hatten, wurden damit aber übertroffen. Zudem gelang es Goldcorp die Goldproduktion sowie insbesondere die Reserven zu steigern. Gute Ergebnisse werden derzeit am Goldmarkt allerdings nahezu ignoriert. Langfristig sollte sich ein Engagement in Goldcorp aber in jedem Fall weiter auszahlen. Spätestens wenn es zu einem weiteren Rücksetzer am Goldmarkt kommen sollte, können Anleger auf Schnäppchenjagd gehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Powered by DAF

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 1 Kommentar

Barrick Gold: Kaufen – oder doch nicht?

Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold ist so günstig wie seit Anfang der 90er Jahre nicht mehr. Das Papier hat in den vergangenen Tagen die Talfahrt noch einmal beschleunigt und zusätzliche 20 Prozent an Wert verloren. Der Hauptschuldige ist schnell gefunden: der niedrige … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Barrick Gold: Das raten die Analysten

Der Goldpreis ist an den vergangenen Handelstagen wieder etwas unter Druck geraten. Und mit ihm natürlich auch wieder die Aktienkurse der Produzenten des Edelmetalls. Auch die Anteile des Branchenprimus Barrick Gold haben sich weiter verbilligt, sodass sich nun viele Anleger fragen, ob sich jetzt … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold macht Fortschritte

Es ist kein großes Geheimnis: Der weltgrößte Goldproduzent Barrick Gold will seine Bilanz aufbessern. Die ersten Schritte sind gemacht. Die Aktie scheint mittlerweile ihre Tiefs hinter sich gelassen zu haben. Die große Frage ist: Ist der Zeitpunkt zum Einstieg bei der Aktie endlich gekommen? mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold? Warum Newmont die bessere Wahl ist

Der Goldpreis pendelt nach wie vor lustlos um die Marke von 1.180 Dollar. Und einige Aktien von Minenproduzenten sind in den vergangenen Tagen unter Druck gekommen. Allen voran die des zweitgrößten Goldproduzenten Newmont Mining. Das liegt aber vor allem an einer Kapitalerhöhung, die das … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick: Zwei auf einen Streich

Der weltgrößte Goldproduzent Barrick Gold macht ernst: Das Unternehmen holt frisches Geld in die Kasse – und zwar durch Verkäufe. Zum einen hat Barrick Gold die Cowal Mine in Australien an Evolution Mining verkauft. Verkaufspreis: 550 Millionen Dollar. Zum anderen hat Barrick 50 Prozent an seinem … mehr