Yamana Gold
- Marion Schlegel - Redakteurin

Yamana Gold: Aktie nicht zu bremsen

Der in Kanada beheimatete Goldproduzent Yamana Gold hat im dritten Quartal ein überzeugendes Ergebnis abgeliefert. Die Aktie klettert derzeit von Hoch zu Hoch.

Der kanadische Goldproduzent Yamana Gold hat im dritten Quartal per Ende September einen neuen Produktionsrekord erzielt. Die Gesellschaft förderte insgesamt 310.490 Unzen Goldäquivalent, nach 279.274 Unzen im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Cashkosten auf Beiproduktbasis sind zwar deutlich gestiegen, liegen mit 201 Dollar je Unzen Goldäquivalent noch immer äußerst günstig. Im Gesamtjahr will Yamana 1,175 bis 1,31 Millionen Unzen Goldäquivalent produzieren. Auch der Umsatz erreichte mit 611,8 Millionen Dollar einen neuen Rekordstand.

Trotz Gewinnrückgang starke Aussichten

Lediglich der Gewinn konnte die letztjährigen Ergebnisse nicht bestätigen. Dieser rutschte im dritten Quartal auf 60 Millionen Dollar oder acht Cent je Aktie, nach 116 Millionen Dollar oder 16 Cent je Aktie im dritten Quartal 2011. Grund für den Rückgang ist insbesondere die Erhöhung der Steuern in Chile.

Die Analysten von RBC Capital Markets stufen die Aktie dennoch mit „Outperform" ein. Auch DER AKTIONÄR ist weiterhin von einer positiven Entwicklung des Wertes überzeugt. Allein im kommenden Jahre dürfte die Produktion um 25 Prozent steigen, 2014 um weitere 20 Prozent. Gewinne mit einem Stopp bei 11,70 Euro weiter laufen lassen. Auch an der Börse wird dies honoriert. Zuletzt gelang dem Wert der charttechnische Ausbruch nach oben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Yamana Gold: Für Mutige

Yamana Gold – lange Zeit war diese Aktie ein absolutes No-Go. Anleger machten einen riesigen Bogen um das Papier. Zu Recht. Nach einigen eher fragwürdigen Entscheidungen des Managements in der Vergangenheit war die Bilanz angespannt – und die Kosten stiegen. Dazu führten Wertberichtigungen für … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Der nächste Multi-Millionen-Deal

Es tut sich etwas in der Goldbranche. Und damit meine ich nicht die Zahlenflut, die den Anlegern in den kommenden Tagen ins Haus steht. Alleine heute werden der weltgrößte Goldproduzent Barrick Gold und die Nummer zwei auf dem Weltmarkt, Newmont Mining, Zahlen melden. Und auch Agnico-Eagle ist … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Bußlers Goldgrube: Geheimakte Silber

Der Goldpreis konnte zu Beginn der Woche deutlich zulegen. Waren es Short-Eindeckungen oder doch der Gold-Deal Venezuelas? Das Land hat einen Teil seiner Goldreserven an die Citibank verpfändet. Damit ist die Angst gewichen, dass das Land das Gold auf dem freien Markt verkauft und das den Goldpreis … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold, Yamana und Tahoe: Im Bann der Zahlen

Die Earning Season bei den Gold- und Silberminenbetreibern ist in vollem Gange. Nachdem Newmont Mining mit seinen Zahlen zu gefallen wusste, enttäuschte der weltgrößte Produzent Barrick Gold mit seiner Bilanz – zumindest auf den ersten Blick. Dennoch konnte die Aktie gestern deutlich zulegen. Warum? mehr