Nokia
- Alfred Maydorn - Redakteur

Yahoo schenkt jedem Mitarbeiter ein iPhone 5 - oder ein Nokia oder Samsung

Die neue Yahoo-Chefin Marissa Mayer weiß ihre Mitarbeiter zu motivieren. Sie will der kompletten Belegschaft ein iPhone 5 spendieren – oder ein anderes Smartphone ihrer Wahl, darunter das Samsung Galaxy S3 oder das neue Gerät von Nokia, das Lumia 920.

Diese Nachricht von ihrer Neuen Firmenchefin dürfte die rund 14.000 Yahoo-Mitarbeiter gefreut haben. Sie bekommen ein Smartphone ihrer Wahl geschenkt. Und zwar eines, das auch die Nutzer von Yahoo selbst verwenden.

Keine Blackberrys mehr

Zur Auswahl stehen den Yahoo-Mitarbeitern das iPhone 5 von Apple, Samsungs Galaxy S3, das Nokia Lumia 920 und zwei Geräte von HTC. Blackberry-Smartphones von Research in Motion stehen indes nicht auf der Wunschliste. Im Gegenteil: Die bisher in der Firma im Umlauf befindlichen Blackberrys sollen sogar deaktiviert werden.

Yahoo zahlt die Rechnung

Nicht nur die neuen Smartphones sind für Mitarbeiter kostenlos, sondern Yahoo bezahlt auch die Telefonrechnungen. Marissa Meyer will ihre Mitarbeiter zum einen motivieren und darüber hinaus auch näher an ihre Kunden bringen: "Wir wollen, dass unsere Mitarbeiter idealerweise ähnliche Geräte haben wie unsere Nutzer. Dann können wir denken und arbeiten wie die Mehrheit unserer Nutzer."

Wer macht das Rennen?

Man darf gespannt sein, welche Geräte bei den Yahoo-Mitarbeitern am meisten nachgefragt werden. Aber voraussichtlich dürften sich wie bei den normalen Nutzern auch das iPhone und Samsung ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern. Nokia hingegen wird sich wohl mit der Rolle des Außenseiters zufriedengeben müssen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: Macht's Nokia wie Ericsson?

Die Aktie des schwedischen Netzwerkausrüsters Ericsson brennt am Freitag ein Kursfeuerwerk ab. An der Börse in Stockholm schoss sie in der Spitze auf 64,65 Kronen nach oben und damit auf den höchsten Stand seit Juni 2017. Von der Euphorie lässt sich ein anderer skandinavischer Konzern und … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: Bewertung reizt … zum Ausstieg

Die Fachleute des Aktionärsbrief erinnern an die Investitionen, welche die Telekommunikations-Unternehmen vor allem in den USA in den vergangenen Jahren getätigt haben. Nun geben diese Firmen deutlich weniger Geld aus. Gerade jetzt muss Nokia den übernommenen Wettbewerber Alcatel-Lucent in den … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: 100 Prozent Plus möglich, also… Halten

Die Fachleute des Hanseatische Börsendienst International verweisen auf die enttäuschenden Zahlen von Nokia für das erste Quartal des laufenden Jahres. Das Nettoergebnis des auf Netzwerk-Ausrüstung spezialisierten finnischen Unternehmens verschlechterte sich von plus 177 auf minus 513 Millionen … mehr