Xing
- Julia Breuing

Xing: Berenberg sorgt mit neuem Kursziel für Kurssprung

Die Privatbank Berenberg rechnet mit einem ordentlichen Gewinnanstieg für das Karrierenetzwerk Xing und stuft die Aktie daraufhin von „Hold“ auf „Buy“ hoch. In der ersten halben Stunde nach Börsenöffnung kann die Aktie deshalb schon über drei Prozent dazugewinnen. Jetzt einsteigen?

Die Analystin Sarah Simon rechnet mit einer Gewinnverdopplung in den nächsten vier Jahren und in den kommenden zehn Jahren mit einem Umsatzwachstum im zweistelligen Bereich. Die Analystin traut der Aktie deshalb einen weiteren Anstieg zu und hob das Kursziel von 181 auf 217 Euro an. Mit dieser Einschätzung unterstützt sie die von Xing in der letzten Woche veröffentlichte Wachstumsprognose. Bereits im Februar äußerte sich Xing-Vorstandschef Dr. Thomas Vollmoeller im Interview mit DER AKTIONÄR zur zukünftigen Entwicklung. „Wir gehen davon aus, dass wir die Anzahl unserer Mitglieder in den nächsten Jahren verdoppeln können.“, so Vollmoeller. „Wir sind absolut überzeugt, dass wir Marktführer bleiben.“

Das nächste Kaufsignal

Für die Aktie von Xing folgt ein Kaufsignal auf das nächste. In der vergangenen Woche konnte die Aktie den kurzfristigen Abwärtstrend brechen. Heute überwindet sie dank der Hochstufung den nächsten Widerstand bei 190 Euro. Jetzt ist es auch bis zum Jahreshoch von 197,13 Euro nicht mehr weit. DER AKTIONÄR ist ähnlich positiv gestimmt wie die Analystin, deshalb lautet die Empfehlung ganz klar: Kaufen!

(Mit Material von dpa-AFX)


 

Das ist die Börse
 

Autor: André Kostolany
ISBN: 9783864702372
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 08. Oktober 2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die Spekulation ist eine Kunst – eine Kunst, die Zeit und Geduld erfordert. In diesem Buch – seinem Erstlingswerk – nimmt uns Altmeister André Kostolany mit auf eine spannende Reise durch den Dschungel der Finanzwelt. Es ist verblüffend: Kostolanys Beobachtungen, die er vor über 50 Jahren mit den Augen eines Gentleman-Spekulanten machte, sind heute genauso gültig wie anno 1961. Am Ende der Lektüre sehen wir Leser die Börse mit anderen Augen. Zum 25. Verlagsjubiläum legt der Börsenbuchverlag den lange vergriffenen Klassiker in einer Jubiläumsausgabe neu auf. 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Julia Breuing | 0 Kommentare

Xing: Kaufen oder Verkaufen?

Die veröffentlichte Wachstumsprognose vom Karrierenetzwerk Xing hat einige Analysten angestoßen, die Aktie neu zu bewerten. Nach Berenberg korrigieren heute auch die Commerzbank, Hauck & Aufhäuser und Oddo Seydler ihre Kursziele. Dabei fällt das Urteil allerdings unterschiedlich aus. mehr