Xing
- Jonas Groß - Volontär

Xing: Aktie auf Talfahrt – das sollten Anleger jetzt wissen

Die Kursrallye scheint vorerst beendet. Nachdem die Xing-Aktie seit Jahresbeginn 90 Prozent zugelegt hatte, ging es in den letzten Wochen nach unten. Allein in der vergangenen Woche verlor die Aktie über sechs Prozent. Das Tief von Anfang Mai bei 139 Euro ist nicht mehr weit entfernt.

 

Aktienverkäufe

Händler sehen als Grund für den heutigen Kursrückgang die am Freitag nach Börsenschluss mitgeteilten Aktienverkäufe durch das Vorstandsmitglied Jens Pape. Er veräußerte 2594 Aktien mit einem Gesamtvolumen von 296.286 Euro. Dabei ging es um eine Ausübung von Aktienoptionen aus dem Aktienoptionsplan 2010.

 

Dabeibleiben

Trotz des Kursverlustes der letzten Wochen gehört die Xing-Aktie mit einem Plus von fast 60 Prozent weiterhin zu den Topperformern im TecDAX in diesem Jahr. Anleger sollten den Kursrücksetzer nicht überbewerten und weiterhin an der Xing-Aktie festhalten. Aktuell ist auch aufgrund des schwachen Gesamtmarktes die Luft bei Xing etwas raus. Doch mittelfristig bleibt die Aktie sehr interessant. Das Unternehmen plant, aus Sicht von 2012 die Umsätze in den nächsten Jahren zu verdoppeln. Trader sollten momentan abwarten, ob die Unterstützung bei 140 Euro hält. Mit einem 2015er-KGV von 44 ist der Titel weit billiger als der amerikanische Konkurrent LinkedIn (2015er KGV: 110).

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Christoph Steiner -
    Alle Aktienverkäufe von Xing sind hier zu finden: http://www.dgap.de/dgap/Companies/xing-ag/?companyId=1521&id=1020
  • Christoph Steiner -
    Anleger sollten sich bewusst sein, dass die Verkäufe des Managements weitaus größer sind als hier berichtet. http://www.dgap.de/dgap/Companies/xing-ag/?companyId=1521&id=1020 Jens Pape 12.06.2015 2150 11.06.2015 2000 10.06.2015 2594 09.06.2015 1679 08.06.2015 2061 13.04.2015 1901 10.04.2015 3466 07.04.2015 2904 09.04.2015 2124 08.04.2015 1307
  • Christoph Steiner -
    Anleger sollten sich bewusst sein, dass die Verkäufe des Managements weitaus größer sind als hier berichtet.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Julia Breuing | 0 Kommentare

Xing: Kaufen oder Verkaufen?

Die veröffentlichte Wachstumsprognose vom Karrierenetzwerk Xing hat einige Analysten angestoßen, die Aktie neu zu bewerten. Nach Berenberg korrigieren heute auch die Commerzbank, Hauck & Aufhäuser und Oddo Seydler ihre Kursziele. Dabei fällt das Urteil allerdings unterschiedlich aus. mehr