Wirecard
- Norbert Sesselmann - Redakteur

Wirecard bestätigt Gewinnprognose – 60 Prozent Kurspotenzial

Eine verdoppelte Steuerlast hat dem Zahlungsabwickler Wirecard das Ergebnis vermiest. Anleger sehen es halb so schlimm – die Aktie verliert nur leicht. Der Grund: Die Prognose für das Gesamtjahr ist nicht in Gefahr.

Der Payment-Service-Anbieter profitiert davon, dass immer mehr Menschen das Internet zum Einkaufen nutzen. Der Umsatz ist im zweiten Quartal um fast 20 Prozent auf 78 Millionen Euro gestiegen. Der Gewinn ist jedoch auf 13 Millionen Euro zurückgegangen. Im Vorjahr stand noch ein Überschuss von 14,5 Millionen Euro in den Büchern. Hauptgrund war die Verdoppelung der Steuerlast. Außerdem verbuchte der Konzern Sonderkosten im Zusammenhang mit dem Umzug der Firmenzentrale und der Expansion in Asien.

Prognose machbar

„Aufgrund der positiven Marktdynamik erwarten wir ein starkes zweites Halbjahr", so das Management. Der Vorstand bekräftigte daher die Prognose, den operativen Gewinn (EBITDA) in diesem Jahr auf 81 bis 89 Millionen steigern zu wollen.

60 Prozent Potenzial

Die WestLB sieht ein hohes Kurspotenzial für die Aktie und bestätigt ihr Kursziel von 16 Euro. Die Kennziffern des Zahlungsabwicklers zum zweiten Quartal hätten die Prognosen übertroffen, so Analyst Adrian Hopkinson. Die Chance, dass die Zielmarken für das Gesamtjahr 2011 erreicht werden, ist gut.

Füße still halten

Die heute vorgelegten Zahlen waren gut - eine Überraschung blieb aus. Bereits Ende Juli hat Wirecard die Eckdaten für das erste Halbjahr vorgelegt. Anleger sollten sich mit dem Kauf der Aktie ein wenig Zeit lassen. Es lauert eine Gefahr: Rutscht die Aktie unter die Marke von zehn Euro ist mit weiterem Abgabedruck zu rechnen. Investierte Anleger setzen einen Stopp bei 9,20 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Top-Gewinner Wirecard: Das sorgt für neue Fantasie

Die Aktie von Wirecard kann ihren Vortagesverlust am Freitagvormittag abschütteln und gehört mit einem Plus von rund 1,5 Prozent zu den Top-Gewinnern im DAX. Für Unterstützung sorgen dabei Meldungen über neue Kooperationen in Skandinavien sowie die erneut aufflammende Übernahmefantasie in der … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Wirecard: Das ist wirklich ganz stark

Die Aktie von Wirecard knüpft am Mittwoch an ihre Aufwärtsbewegung der vergangenen Tage an. Gegen Mittag notiert sie mit rund fünf Prozent Kursplus erneut an der DAX-Spitze. Die Verluste durch die wiederholten Betrugsvorwürfe der Financial Times (FT) seit Ende Januar sind damit beinahe vollständig … mehr
| Nikolas Kessler | 1 Kommentar

Wirecard: Das schockt niemanden mehr

Die Wircard-Aktie trotzt dem schwachen Gesamtmarkt und klettert am Montag mit einem Plus von bis zu drei Prozent an die DAX-Spitze. Für Rückenwind sorgt dabei eine neue Kaufempfehlung der Deutschen Bank. Dass die Financial Times (FT) derweil weiter gegen den Zahlungsabwickler stichelt, juckt am … mehr