Wirecard
- Jochen Kauper - Redakteur

Wirecard-Aktie zieht nach vorläufigen Zahlen weiter an

Wirecard bleibt dank des Online-Shoppingbooms in der Erfolgsspur. Im dritten Quartal zog der Umsatz im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um rund 29 Prozent auf 201 Millionen Euro an, wie das TecDax-Schwergewicht am Donnerstag auf Basis vorläufiger Zahlen überraschend mitteilte. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen verdiente der Anbieter von Bezahldienstleistungen mit 60,2 Millionen Euro 31 Prozent mehr. Die Zahlen waren damit etwas besser als von Analysten erwartet. Die Prognose für das Gesamtjahr bestätigte das Management. Der komplette Zwischenbericht soll am 18. November vorgelegt werden.

Kurziel 62,50 Euro

Bereits im Vorfeld haben sich mehrere Analysten optimistisch zur Wirecard-Aktie geäußert. Goldman Sachs hat Wirecard nach der Ankündigung einer Übernahme auf der "Conviction Buy List" belassen. Auch Lars Danneberg von Hauck & Aufhäuser lobt den letzten Zukauf von Wirecard. Das Kursziel hob der Experte von 55,50 auf 62,50 Euro an.

 

Analysten bleiben bullish

DER AKTIONÄR bleibt von der Wirecard-Wachstumsstory überzeugt. Die Übernahme der Great Indian Retail Group sollte nicht die letzte in den nächsten sechs Monaten gewesen sein. Der gute Newsflow sollte auch die nächsten Monate anhalten. 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: Drei Kaufgründe für Wirecard

Die Wirtschaftswoche erklärt, Unternehmen, die mit Finanz-Technologie Bank-Dienstleistungen effizienter und preisgünstiger machen, fordern die Banken heraus. Die Beratungsfirma Pricewaterhouse Coopers (PwC) schätzt, bis zum Jahr 2020 sind ein Fünftel der Bank-Dienstleistungen von diesen sogenannten … mehr