Wirecard
- Jochen Kauper - Redakteur

Wirecard-Aktie: Vorstand Braun kauft weiter zu

Vorstand Markus Braun hat über seine Beteiligungsfirma erneut eigene Aktien gekauft. 60.000 Stück zu einem Kurs von 39,61 Euro. Macht unter dem Strich 2,37 Millionen Euro. Das ist insofern bemerkenswert, da der Vorstand erst vor wenigen Tagen 80.000 Aktien von Wirecard geordert hat. Zu einem Kurs von 43,50 Euro.

Es bleibt dabei: Die letzten Zahlen waren sehr gut und niemand sollte das Unternehmen besser kennen, beziehungsweise die Zukunft von Wirecard besser beurteilen können als Vorstand Markus Braun selbst.

Fuß in die Tür stellen 

Unterstützung erhält die Aktie bei rund 40,00 Euro. Darunter liegen stärkere Widerstände bei knapp 37,50 Euro. Hier könnne Anleger aktuell ein Abstauberlimit platzieren. Anleger sollten das Papier in dem unruhigen Marktumfeld allerdings unbedingt mit einem Stoppkurs absichern.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: Drei Kaufgründe für Wirecard

Die Wirtschaftswoche erklärt, Unternehmen, die mit Finanz-Technologie Bank-Dienstleistungen effizienter und preisgünstiger machen, fordern die Banken heraus. Die Beratungsfirma Pricewaterhouse Coopers (PwC) schätzt, bis zum Jahr 2020 sind ein Fünftel der Bank-Dienstleistungen von diesen sogenannten … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Pfeif‘ auf dubiose Analysten, kauf‘ Wirecard

Die Euro am Sonntag erinnert an die Anschuldigungen eines „dubiosen Analysehauses“ gegen die Wirecard AG. Daraufhin sackte der Aktienkurs ab und der Vorstandsvorsitzende Dr. Markus Braun reagierte daraufhin nervenstark mit dem Kauf von Aktien für 26 Millionen Euro. Dr. Braun dürfte die Aktien, die … mehr