Wirecard
- Jochen Kauper - Redakteur

Wirecard-Aktie: Gute Zahlen – Aktie bleibt aussichtsreich

Die Wirecard-Aktie konnte sich im schwachen Marktumfeld der letzten Wochen sehr gut behaupten. Mit den guten im Zahlen im „Gepäck“ und einem freundlichen Gesamtmarkt in den nächsten Tagen könnte das Papier sogar Kurs Richtung Allzeithoch nehmen.

Gute Zahlen

Nach vorläufigen Zahlen hat sich 2015 der Umsatz im Konzern um 28,4 Prozent auf 771,6 Millionen Euro erhöht. Der vorläufige operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr um 31,4 Prozent auf 227,2 Millionen Euro. Im vierten Quartal konnte der vorläufige konsolidierte Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 30,4 Prozent von 176,8 Millionen Euro auf

230,6 Millionen Euro erhöht werden. Der vorläufige operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) hat sich in diesem Zeitraum um 32,1 Prozent auf 68,7  Millionen Euro verbessert (Q4/2014: 52,0 Millionen Euro). Der Konzern-Jahresabschluss und Geschäftsbericht 2015 wird am 7. April 2016 veröffentlicht.

 

 

Allzeithoch im Blick

Wirecard ist in einem Wachstumsmarkt tätig. Bargeldloses bezahlen erhält immer mehr Zuspruch. Die Aktie sieht weiterhin vielversprechend aus. Gelingt der Ausbruch über das alte Hoch, sollten sich Zukäufe auszahlen.

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: Drei Kaufgründe für Wirecard

Die Wirtschaftswoche erklärt, Unternehmen, die mit Finanz-Technologie Bank-Dienstleistungen effizienter und preisgünstiger machen, fordern die Banken heraus. Die Beratungsfirma Pricewaterhouse Coopers (PwC) schätzt, bis zum Jahr 2020 sind ein Fünftel der Bank-Dienstleistungen von diesen sogenannten … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Pfeif‘ auf dubiose Analysten, kauf‘ Wirecard

Die Euro am Sonntag erinnert an die Anschuldigungen eines „dubiosen Analysehauses“ gegen die Wirecard AG. Daraufhin sackte der Aktienkurs ab und der Vorstandsvorsitzende Dr. Markus Braun reagierte daraufhin nervenstark mit dem Kauf von Aktien für 26 Millionen Euro. Dr. Braun dürfte die Aktien, die … mehr