Wirecard
- Werner Sperber - Redakteur

Wirecard: Profis im Widerspruch; Börsenwelt Presseschau I

Wirecard hat nach vorläufigen Zahlen für das vergangene Jahr 2013 einen Umsatz von 482 Millionen Euro erzielt. Das sind 22 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das auf die Dienstleistung elektronischer Zahlungen spezialisierte Unternehmen investierte in die Entwicklung einer Plattform für mobiles Payment (Anmerkung der Redaktion: laut der durchaus auch so möglichen, dennoch aber nicht ganz richtigen Übersetzung von Google: bewegliche Zahlung). Deshalb legte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um vergleichsweise niedrige 15 Prozent auf 126 Millionen Euro zu. Der Vorstand erwartet eine Fortsetzung des Aufwärtstrends in diesem Jahr und gibt als Ziel für das EBITDA einen Wert von 160 bis 175 Millionen Euro an. Die Experten des Aktionärsbriefes zitieren Ali Farid Khwaja, Analyst der in Hamburg ansässigen Privatbank Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (kurz: Berenberg Bank), der seine Schätzungen für die Zahlen von Wirecard für dieses und nächstes Jahr angehoben hat: Statt Erlöse von 609 Millionen Euro vermutet er für das Jahr 2014 nun einen Umsatz von 625 Millionen Euro und der Gewinn je Aktie soll nicht 0,97 Euro sondern 1,00 Euro betragen. Im Jahr 2015 sollen die Erlöse auf 787 Millionen Euro und das Nettoergebnis pro Anteil auf 1,36 Euro zulegen. Ali Farid Khwaja urteilt deshalb: Der Aktienkurs von Wirecard habe "still significant room for upside (Anmerkung der Redaktion: erneut nach Google: noch viel Raum für den Kopf; das ist eben der Nachteil, wenn deutsche Banken völlig unnötig und zu einem Gutteil aus angeberischen Gründen heraus mit englischen Begriffen um sich werfen)". Khwaja stuft Wirecard als "the best payment company in Europe (Anmerkung der Redaktion: wieder laut Google: das beste Zahlungsunternehmen in Europa)" ein. Der Analyst erhöhte sein Kursziel von 28 auf 41 Euro.

Die Experten des Aktionärsbriefes gehen vor diesem Hintergrund von einer Fortsetzung der unglaublichen Trendstärke aus. Das im TecDAX geführte Unternehmen erhielt von Sky Deutschland den bargeldlosen Zahlungsverkehr für die neue Online-Videothek Snap des Bezahlfernsehsenders abzuwickeln. Wirecard könnte weitere Aufträge von Sky Deutschland erhalten, denn die Lösungen des Unternehmens eignen sich auch für andere Arten des Bezahlens über internetbasierte Wege und das auch für Methoden, die in anderen Ländern üblich sind. Anleger sollten deshalb der Kaufempfehlung des Berenberg-Analysten folgen und bei einer Korrektur weitere Aktien kaufen.

Die Experten von Aktien-Strategie halten die Geschäftsaussichten von Wirecard ebenfalls für anhaltend gut. Die Bewertung mit einem KGV von 29 für das nächste Jahr ist dennoch eine Übertreibung. Die Aktie ist extrem teuer bewertet und das Kursziel von 24 Euro ist deshalb erheblich niedriger als die derzeitige Notierung an der Börse.

Börsenwelt Presseschau (Aus gegebenem Anlass: Der vorhergehende Text ist von der genannten Publikation übernommen sowie üblicherweise sinnwahrend gekürzt und verständlicher formuliert. Anmerkungen der Börsenwelt-Redaktion stehen ausschließlich in Klammern und sind mit dem Vorsatz "Anmerkung der Redaktion" gekennzeichnet. Eine Presseschau gibt Texte anderer Presseorgane wieder, ohne deren Sinn zu verändern. Kollege H. G. hat auf folgendes hingewiesen: Die Bezeichnung "endlos laufender Call-Optionsschein" ist nicht korrekt beziehungsweise irreführend, denn Optionsscheine (im strengen Sinne) haben immer eine Laufzeit. Korrekt müsste es "Turbo-Call-Optionsschein" etc. heißen. Im Sinne der leichteren Lesbarkeit behalten wir jedoch die Formulierung "endlos laufender Call-Optionsschein" bei.)


205% First Solar/ 280% ProSieben-Call/ 320% Euro-AUD-Call
DIE BESTEN HANDELSCHANCEN der Woche auf den Punkt gebracht
Wöchentlich werten die Börsenwelt-Experten bis zu 400 Empfehlungen der deutschsprachigen Börsen-Elite für Sie aus. Die besten Empfehlungen schaffen es in den Börsenwelt Börsenbrief. Lassen auch Sie ein Netzwerk von Fachleuten für sich arbeiten - und sichern Sie sich die besten Empfehlungen zum absoluten Discount-Preis. Sie erhalten Top-Tipps, die ihrem Namen alle Ehre machen. Zögern Sie nicht und bestellen auch Sie jetzt den Börsenwelt Börsenbrief.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: