Wirecard
- Börsen.Briefing.

Wirecard-Aktie: Das ist ungewöhnlich

Die Aktie der Wirecard AG hat auch am Donnerstag leichte Gewinne verzeichnet. Damit verfestigt sich die Stabilisierung des zuletzt stark gefallenen Titels im Bereich um 110 Euro. Im Vorfeld der Bilanzpressekonferenz richtet sich der Blick der Marktteilnehmer offenbar zunehmend nach vorn. Auch wenn neue kritische Berichte ausbleiben – ein Umstand heute ist wirklich ungewöhnlich.

Zwei gute Tage in Folge – allein das hat fast schon Seltenheitswert für die Aktionäre des Zahlungsdienstleisters Wirecard. Das Unternehmen mit Sitz in Aschheim bei München hat zuletzt heftige Kritik einstecken müssen – auch vom AKTIONÄR, unter anderem wegen seiner unzureichenden Kommunikationspolitik –, der Aktienkurs geriet in Folge der Erhebung schwerer Vorwürfe durch die Financial Times unter Druck. Jetzt zeichnet sich eine Stabilisierung um die Marke von 110 Euro ab. Dabei fällt eines auf.

In der Regel geriet die Aktie des DAX-Unternehmens kurz vor dem Läuten der imaginären Schlussglocke im Xetra-Handel unter Druck. Während der letzten Viertel- bis halben Stunde wurden zum Teil alle angelaufenen Intraday-Gewinne wieder abgegeben.

 

Nicht so heute. Heute legte die Wirecard-Aktie innerhalb der Schlussviertelstunde um 1,40 Prozent zu und sicherte so binnen weniger Minuten das Tagesplus. Ähnlich stark fiel der Zuwachs in den vergangenen Tagen lediglich am Mittwoch aus, als DER AKTIONÄR bekannt gab, die Aktie in sein erfolgreiches Aktien-Musterdepot aufzunehmen. In der Spitze kletterte Wirecard nach Aufnahme zu 107,30 Euro auf 110,62 Euro. Dass der heutige Xetra-Schluss bei 110,80 Euro oberhalb des Vortageshochs liegt, lässt auf einen freundlichen Auftakt am Freitag hoffen.

Wie es mit der der Aktie von Wirecard weitergeht, lesen Sie regelmäßig in DER AKTIONÄR sowie im Börsen.Briefing., dem kostenfreien täglichen Newsletter des Anlegermagazins DER AKTIONÄR. Registrieren Sie sich einfach und unverbindlich unter www.boersenbriefing.de mithilfe Ihrer E-Mail-Adresse und bleiben Sie mit dem Börsen.Briefing. auf dem Laufenden. Es lohnt sich.

Ein Beitrag von Leon Müller, Chefredakteur des Magazins DER AKTIONÄR und Chief Editor Börsen.Briefing. – dem täglichen Newsletter des Anlegermagazins DER AKTIONÄR (registrieren Sie sich kostenfrei unter www.boersenbriefing.de)

| Auf dem Laufenden bleiben | Täglich. Kostenfrei. Unverbindlich. |

Bleiben Sie über die neuesten Entwicklungen bei spannenden Unternehmen und der Börse auf dem Laufenden. Lesen Sie das Börsen.Briefing. – den täglichen Newsletter des AKTIONÄR. Wenn Sie sich bisher noch nicht registriert haben, besuchen Sie jetzt www.boersenbriefing.de und bestellen Sie kostenfrei und unverbindlich das Börsen.Briefing. Oder nutzen Sie einfach das nachstehende Formular. Schon am nächsten Börsentag erhalten Sie die erste Ausgabe des Börsen.Briefing. kostenfrei in Ihr E-Mail-Postfach zugestellt.


Der Newsletter ist unverbindlich und kostenlos. Zum Abbestellen reicht ein Klick auf den Abmelde-Link am Ende des Newsletters.



Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse ein.


Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbedingungen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Wirecard-Aktie: Plötzlich ist alles anders

Wirecard ist zurück auf der Gewinnerseite. Nach mehreren guten Tagen in Folge gestern der Befreiungsschlag: Angefacht von einer Meldung zu Untersuchungen der BaFin schoss die Aktie des Zahlungsdienstleisters nach oben, durchbrach mehrere Widerstände. Jetzt stellt sich im Vorfeld der … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Wirecard-Aktie: BaFin wittert Short-Skandal

Die Vorwürfe der Financial Times (FT) wegen angeblichen Bilanzbetrugs bei Wirecard in Singapur beschäftigen inzwischen diverse Behörden. Die deutsche Wertpapieraufsicht BaFin geht inzwischen von einer gezielten Attacke von Spekulanten aus. Die Wirecard-Aktie konnte sich derweil am Dienstag weiter … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Wirecard-Aktie: In Gefangenschaft

Die Aktie der Wirecard AG hat ausgehend von ihrem Zwischentief innerhalb weniger Tage in der Spitze um über zehn Prozent an Wert gewonnen, die Erholung in dieser Woche nochmals beschleunigt. Dennoch gelingt der Befreiungsschlag (noch) nicht. Die arg ramponierte Aktie ist gefangen. Der Grund ist … mehr