Wirecard
- Nikolas Kessler - Redakteur

Wirecard überrascht mit vorläufigen Zahlen – was macht die Aktie?

Wirecard hat am Dienstagmorgen vorläufige Zahlen für die ersten neun Monate und das dritte Quartal 2018 vorgelegt. Die im August erhöhte EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr wurde im Zuge dessen bestätigt. Reicht das den Anlegern?

Wie der Zahlungsabwickler auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte, ist der Umsatz zwischen Januar und September um 42 Prozent auf 1,45 Milliarden Euro gestiegen. Beim operativen Gewinn (EBITDA) steht im selben Zeitraum ein Plus von 38 Prozent auf 395,5 Millionen Euro zu Buche.

Für das dritte Quartal weist Wirecard im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Umsatzplus von 35 Prozent auf 549,2 Millionen Euro sowie einen Anstieg des EBITDA um 36 Prozent auf 150,1 Millionen Euro aus.

Nach der positiven Entwicklung in den ersten drei Quartalen des Jahres und in Erwartung einer „starken Geschäftsentwicklung“ im laufenden Schlussquartal hat der Vorstand die EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr bestätigt. Diese war anlässlich der Halbjahresbilanz im August bereits auf 530 bis 560 Millionen Euro erhöht worden. Den vollständigen Quartalsbericht wird Wirecard am 14. November präsentieren.

Aktie auf der Watchlist

Nach der heftigen Achterbahnfahrt der vergangenen Wochen reagiert die Wirecard-Aktie im vorbörslichen Handel mit einem deutlichen Plus von fast drei Prozent auf die vorläufigen Zahlen. Damit sieht es am Morgen nach einer Fortsetzung der jüngsten Erholung aus. Aktuell steht Wirecard jedoch nicht auf der Empfehlungsliste des AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Top-Gewinner Wirecard: Jetzt einsteigen?

Im freundlicheren Marktumfeld kann die Aktie von Wirecard am Freitagvormittag kräftig zulegen. Mit einem Plus von rund fünf Prozent schiebt sich der Zahlungsabwickler mit großem Abstand an die DAX-Spitze. In Anbetracht der volatilen Kursentwicklung in den vergangenen Wochen sollten sich die Anleger … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Wirecard: Wieder fest in Bärenhand

Bei der Aktie von Wirecard haben erneut die Bären das Ruder fest in der Hand. Im schwachen Gesamtmarkt geht es am Donnerstagmorgen um über vier Prozent bergab. Die zwischenzeitlichen Gewinne vom Wochenbeginn sind damit dahin, stattdessen rückt das 6-Monats-Tief von Mitte November nun wieder in den … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Wirecard-Aktie: Darum ist sie heute so schwach

Der Bankensektor an der Wall Street musste gestern heftige Verluste hinnehmen. Betroffen vom Ausverkauf waren jedoch nicht nur Banken. Auch Unternehmen der FinTech-Szene wurden deutlich niedriger bewertet. Zweistellige Verluste etwa sah man bei Square. Paypal büßten 4,31 Prozent ein. Selbst das … mehr