Geely
- Jan Heusinger

Wird Geely zum Tesla-Killer?

Der chinesische Autobauer präsentiert in Shanghai das Modell GE11. Mit dem zweiten vollelektrischen Fahrzeug will Geely in den europäischen und amerikanischen Markt vorstoßen. Doch der GE11 ist erst der Anfang. Mit einer massiven E-Offensive möchte CEO Li Shu Fu anderen Herstellern Marktanteile abjagen.

Denn mit dem GE 11 plant Geely nicht nur den chinesischen Markt zu erobern. Das Modell soll künftig auch Absatz in Europa und den USA finden.  Nun sind neue Details zum Modell GE11 und erste Bilder im Internet aufgetaucht. Demnach wird der GE11 mit einem 130 kW starken Motor ausgestattet sein und eine Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h erreichen. Der Motor soll mit einer 50 kWh Batterie von CATL versorgt werden. Angaben über die Reichweite fehlen bislang, dürfte sich aber im Bereich von 300-400 Kilometer bewegen. In China soll die Limousine bereits ab Ende Q1/2019 für 200.000 chinesische Renmimbi (ungefähr 26.300 Euro) erhältlich sein.

Massive E-Offensive

Bereits im Jahr 2015 kündigte Li Shu Fu die Blue Geely Initiative an, wonach bis 2020 mindestens 90 Prozent der Verkäufe Elektrofahrzeuge sein sollen. Zudem versprach das Unternehmen 30 neue Elektro- und Hybridfahrzeuge bis 2020. Für diese Mission ging man strategische Partnerschaften und Übernahmen ein.

Alles unter Strom

Die Produktpalette des Konzerns profitiert vom Technologie-Transfer der Marken Volvo, Lotus oder The London Taxi. Diese werden allerdings in der Geely-Holding bilanziert. Die Käufer der Geely-Aktie erwerben „nur“ das China-Geschäft mit den Marken Geely, Emgrand, Gleagle und der noch relativ neuen SUV-Tochter Lynk & Co. Doch auch die Kernmarken profitieren und dürften anderen Herstellern in Europa und den USA Marktanteile abjagen. Das langfristig positive Investmentszenario der Geely-Aktie bleibt intakt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jan Heusinger | 0 Kommentare

Geelys nächster Schritt zum selbstfahrenden Auto

„Geely will bei vernetzten Autos in China die Führungsposition übernehmen“, so der Präsident des Geely Reserach Institute Shen Ziyu. Um diese Vorherrschaft zu übernehmen, geht der Autobauer nun ein Bündnis mit Gosuncn Technology und Qualcomm ein. Ziel ist es, als erster ein Serienfahrzeug mit 5G … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Geely: Kaufsignal ist greifbar!

Die Geely-Aktie arbeite sich langsam an dich wichtige 200-Tage-Linei heran. Seit dem Tief Anfang Januar hast das Papier des chinesischen Autobauers von 1,20 Euro auf 1,72 Euro zugelegt. Ein Plus von 43 Prozent. Die wichtige 200-Tage-Linie ist nur noch wenige Punkte entfernt. Wird diese überwunden, … mehr