DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Wie aus dem Nichts - DAX steht vor wichtigem Kaufsignal

Am deutschen Aktienmarkt geht es zur Wochenmitte etwas überraschend deutlicher nach oben. Zur Stunde notiert der DAX deutlich über der Marke von 12.600 Punkten. Mehr noch: Das Zwischenhoch vom 13. Juli bei 12.676 Zählern – ein wichtiger Widerstand auf dem Weg zu neuen Rekorden – wurde zeitweise überschritten. Ein schwächerer Euro und Indexschwergewicht Siemens beflügeln.

Siemens-Deal als Dosenöffner?

Der Euro notiert mittlerweile bei 1,1760 Dollar und damit mehr als drei Cent unter seinem jüngsten Verlaufshoch. Dies kommt den exportorientierten Unternehmen im DAX zugute. Des Weiteren zieht Siemens den DAX nach oben. Das Indexschwergewicht (9,6 Prozent) will sein Zuggeschäft mit Alstom zusammenlegen und steht deshalb am Mittwoch an der DAX-Spitze.

Welche Marken neben der 12.676 entscheidend sind und wie man sich zurzeit positionieren soll, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

+++ NEU +++

Sehen Sie den "DAX-Check" ab sofort täglich um 9:30 Uhr live auf der Facebook-Seite des AKTIONÄR beziehungsweise bei DER AKTIONÄR TV.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

"Als wäre es 1999"

18 Jahren nach dem Platzen der Dotcom-Blase ist die Gier nach schnellem Reichtum wieder deutlich zu spüren.Vergangene Woche legte das niederländische Fintech-Unternehmen Adyen mit einer Kursverdopplung beim Debüt an der Börse einen fulminanten Start hin. "Der Zahlungsdienstleister, der im letzten … mehr