WCM BET.GRD
- Thomas Bergmann - Redakteur

WCM im Rallyemodus: Technisches Kaufsignal ist da!

Der deutsche Aktienmarkt setzt am Montag seine Erholung fort - zeitweise notiert der DAX über der psychologisch wichtigen Marke von 10.000 Punkten. In der dritten Reihe weiß der Spezialist für Gewerbeimmobilien, die WCM Beteiligungs-AG, zu überzeugen. Wie manche Konkurrenten profitiert die Aktie von der Geldpolitik der EZB.

Null Zinsen - für Unternehmen, die im großen Stil von Finanzierungen abhängig sind, ist das Musik in den Ohren. Vor allem die Immobilienbranche profitiert von Draghis Geldpolitik: Einerseits ist die Nachfrage nach Immobilien hoch - sei es von Investorenseite oder auch von Eigennutzern -, andererseits lassen sich so die Finanzierungskosten dramatisch reduzieren und der Wert des Immobilienbestands steigern.

Hohe Nachfrage nach Gewerbeimmobilien

Experten gehen davon aus, dass nach der jüngsten EZB-Entscheidung weiter viel Geld in den Sektor fließen wird. Vor allem Gewerbeimmobilien dürften für große Investoren interessant sein, weil hier die Bewertungen noch nicht so hoch sind wie bei Wohnimmobilien.

DER AKTIONÄR favorisiert in diesem Bereich neben TLG Immobilien die WCM. Das Unternehmen hat unter der Regie von Ex-KWG-Vorstand Stavros Efremidis ein Portfolio von rund einer halben Milliarde Euro aufgebaut. Mittelfristig soll der Bestand noch einmal verdoppelt werden.

wcm

Die WCM-Aktie ist am Montag auf ein neues 9-Monats-Hoch gestiegen und hat damit ein starkes Kaufsignal generiert. Das nächste Ziel liegt bei 3,26 Euro (52-Wochen-Hoch), nach unten dient die Marke von 2,80 Euro als Unterstützung.

 

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier/Basiswert investiert.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: