Berkshire Hathaway
- Andreas Deutsch - Redakteur

Warren Buffett will investieren: Her mit Aktien!

Kultinvestor Warren Buffett hat die Fed vor einer Zinserhöhung gewarnt. Es könnte sich als Fehler erweisen, eine einseitige Entscheidung zu treffen, sagte Buffett in einem Fernsehinterview. Weiter sagte Buffett, er habe jede Menge Cash – und wolle es einsetzen.

Laut dem 85-jährigen Vorstandschef von Berkshire Hathaway ist die Wirtschaft auf einem soliden Wachstumspfad. „Wir sehen derzeit keinen Boom, aber unser BIP-Wachstum ist nicht schlecht“, so Buffett im Interview mit CNBC. Das amerikanische Bruttoinlandsprodukt hatte in den vergangenen sechs Quartalen im Jahresvergleich zwischen zwei und 2,5 Prozent zugelegt.

In Bezug auf die Entwicklung der amerikanischen Leitzinsen ist Buffett skeptisch. „Wenn die Fed die Zinsen erhöht und die Europäer nicht, dann wird es das nicht gut sein für unseren Export.“

Generell macht den Investor das Thema steigende Zinsen allerdings nicht nervös. „Wenn Sie mir garantieren, dass die Leitzinsen in den kommenden 20 Jahren 100 Basispunkte höher als jetzt sein werden, würde ich Aktien kaufen.“

Zu einer großen Investition seitens Buffetts wird es wahrscheinlich innerhalb der nächsten vier bis fünf Monaten kommen – und zwar in Höhe von 32 Milliarden Dollar. „Ich habe Geld, das investiert werden kann. Mein Cashbestand ist nie geringer als 20 Milliarden Dollar.“

Berkshire sollte man haben

Nachdem die Berkshire-Hathaway-Aktie monatelang konsolidiert hatte und dann mit dem Markt am 24. August eingebrochen war, nimmt der Titel langsam wieder Fahrt auf. Anleger sollten sich mit einem Einstieg nicht zu lange Zeit lassen. Der Titel bleibt ein Basisinvestment für alle Börsianer.

(Mit Material von dpa-AFX)


Geld = Scheine und Münzen - doch das ist nur die halbe Wahrheit!

Die Wahrheit über Geld

Autor: Brichta, Raimund/Voglmaier, Anton
ISBN: 9783864701269
Seiten: 312
Erscheinungsdatum: 01.10.2013
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden sie hier

Die Wahrheit über Geld? Man kann es in Form von Scheinen oder Münzen anfassen, man verdient es und gibt es aus. Das war es auch schon, oder? Nein, das ist nicht einmal die halbe Wahrheit! Raimund Brichta und Anton Voglmaier graben viel tiefer und stoßen nicht zuletzt auf die Wurzeln der uns seit mittlerweile fünf Jahren beschäftigenden Finanzkrise. Auf dem Weg dahin erklären die Autoren, wie Geld eigentlich in die Welt kommt, welcher Zusammenhang zwischen Vermögen auf der einen und Schulden auf der anderen Seite besteht und warum man unser derzeitiges Weltfinanzsystem niemals nachhaltig und krisenfest ausgestalten kann.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: