Amazon
- Alfred Maydorn - Redakteur

Warren Buffet verpasst 44.000-Prozent-Aktie und bewundert deren Chef

Eine der erfolgreichsten Aktien der vergangenen 20 Jahre hat er nie besessen – sie hat seit dem Börsengang um 44.000 Prozent zugelegt. Aber die lebende Investmentlegende Warren Buffett hat seine Bewunderung gegenüber dem Firmengründer zum Ausdruck gebracht. Die Rede ist von Jeff Bezos und seinem E-Commerce-Giganten Amazon.

„Es gibt nicht viele Geschäftsleute wie ihn“, sagte Buffett beim US-Fernsehsender CNBC über den Amazon-Gründer Jeff Bezos. „Er hat für die Dinge, die Du und ich kaufen einen Weg gefunden uns beim Kauf glücklicher zu machen – mit schneller Lieferung, geringeren Preisen oder was auch immer – das ist wirklich bemerkenswert. 

Anerkennung ja, Neid nein

Die Aktie von Amazon hat seit dem Börsengang im Jahr 1997 um 44.000 Prozent zugelegt. So weit bekannt ist, hat Buffett sie selbst nie besessen. Und er hat auch nicht vor, sich in irgendeiner Form mit Jeff Bezos zu messen. „Das wäre, als hätte ich vor 40 Jahren gegen Bobby Fischer Schach gespielt, nach dem ersten Zug wäre alles vorbei.“ 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Amazon wird Marktanteile gewinnen

Amazon versucht seit längerer Zeit im 770 Milliarden Dollar großen US-Lebensmittelmarkt Fuß zu fassen. Der E-Commerce Gigant verfolgt dabei unterschiedliche Ansätze, der Marktanteil bleibt jedoch gering – aber das dürfte sich bald ändern. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Amazon gewinnt Bieterwettstreit um Souq.com

Amazon hat im Bieterwettstreit um Souq.com die Oberhand gewonnen und am Dienstagabend die Übernahme von Souq.com bestätigt. Laut der Financial Times liegt der Kaufpreis unter 800 Mio. US-Dollar. Die Übernahme des E-Commerce-Startup soll noch in diesem Jahr zum Abschluss kommen. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Amazon im Bieterwettstreit um Souq.com

Grundsätzlich hatte sich Amazon mit Souq.com geeinigt. Jetzt wird bekannt: Die Übernahme ist noch nicht in trockenen Tüchern. Das Immobilienunternehmen Emaar Malls, das zahlreiche Einkaufszentren im Nahen Osten betreibt, gibt im Bieterwettstreit um Souq.com ein Angebot ab. mehr