Disney
- Andreas Deutsch - Redakteur

Walt Disney: Vorsicht, Killer-Viren!

Disney-Aktionäre haben 2016 nichts zu lachen. Die Aktie läuft dem Markt hinterher. Jetzt sorgt eine Studie für Aufsehen. Ein Analyst warnt vor geringeren Besucherzahlen in Disney World in Florida – wegen des Zika-Virus‘.

In Amerika geht die Angst vor Zika um. Das könnte die Reiselust der Amerikaner bremsen, befürchten Experten. Das AnalysehausBTIG Research befürchtet, dass der Disney-Konzern ein Leidtragender sein wird, da viele Menschen auf ihren Trip nach Disney World in Florida verzichten könnten. Im Süden Florida hat es in den vergangenen acht Wochen 49 Infektionen gegeben, die auf die Übertragung durch Mücken zurückzuführen sind. Damit liegt der Beweis vor, dass das Virus auch innerhalb der USA übertragen wird.

Laut einer Umfrage der Research-Gruppe CivicScience spielen über die Hälfte der 800 Disney-Fans mit dem Gedanken, die ursprünglich zu Disney World in Florida reisen wollten, darauf zu verzichten.

Disney reagiert überrascht auf die Umfrage und die Analyse. Von einem nennenswerten negativen Einfluss auf die Buchungszahlen könne keine Rede sein, so eine Disney-Sprecherin in einem Interview am Donnerstag.

Die Freizeitparks ist wichtig für den Disney-Konzern, aber längst nicht die wichtigste Sparte. Der Bereich steuert 22 Prozent zum operativen Konzerngewinn bei. Den größten Posten, 54 Prozent, leistet die Sparte Media Networks, zu der auch der Sportsender ESPN gehört.

Aus einer Mücke keinen Elefanten machen

Einen Mückenstich kann man sich überall holen. Die logische Konsequenz für die, die ihre Disney-World-Reise stornieren, wäre, überhaupt nicht mehr vor die Tür zu gehen. Und natürlich die Fenster geschlossen zu halten. Mit anderen Worten: Bloß keine Hysterie. DER AKTIONÄR bleibt bullish für Disney, aus den bekannten Gründen.

 


Gierig. Verliebt. Panisch.
 

Autor: Jessica Schwarzer
ISBN: 9783864702143
Seiten: 240
Erscheinungsdatum: 15. Oktober 2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Der größte Feind eines jeden Anlegers schaut ihm jeden Morgen aus dem Spiegel entgegen. Lernen Sie jetzt, wie Sie sich auf dem Weg zum Wohlstand nicht mehr selbst im Weg stehen! Unsere Psyche spielt uns gerne Streiche. Auch an der Börse stolpern wir regelmäßig über mentale Fallstricke. Sind wir im Plus, wollen wir dieses Gefühl konservieren – und verkaufen viel zu früh. Sind wir im Minus, wollen wir es nicht wahrhaben und bleiben auf Verlusten so lange sitzen, bis aus einem kleinen Minus ein dicker Krater im Depot geworden ist. Keine Bange – so geht es den meisten. Schuld sind Emotionen wie Gier, Panik, Verliebtheit oder Ignoranz, die auch vor unserem Geld nicht haltmachen. Handelsblatt-Journalistin Jessica Schwarzer zeigt in ihrem neuen Buch, in welche Psychofallen Anleger am häufigsten tappen und mit welchen Mitteln sie sich vor sich selbst schützen können.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: