Disney
- Andreas Deutsch - Redakteur

Walt Disney: Jetzt gibt's Stress

Der größte US-Kabelanbieter Comcast lässt bei 21st Century Fox nicht locker. Der US-Konzern will das Disney-Angebot toppen. Die Disney-Aktie knickt ein.

Die Vorkehrungen für ein Gegenangebot zur Offerte des Entertainment-Riesen Walt Disney seien im fortgeschrittenen Stadium, gab Comcast am Mittwoch bekannt. Man werde den Preis für die Fox-Assets komplett in bar bezahlen.

Eigentlich war Fox sich bereits mit Disney einig. Der Micky-Maus-Konzern will für die Assets 52 Milliarden Dollar bezahlen. Der Preis schien für Fox in Ordnung zu sein.

Kommt nun die Wende? Disney-Chef Bob Iger bleibt entspannt: „Ich bleibe zuversichtlich, dass der Deal für uns positiv ausgehen wird“, so der Top-Manager im Interview mit CNBC. Doch die Anleger scheinen nicht überzeugt zu sein. Die Disney-Aktie ging auf Tauchstation.

In der Tat wäre der Coup sehr wichtig für Disney. Die Fox-Assets sind ein Sammelsurium an Top-Content – unter anderem hält Fox die Rechte an The Simpsons, X-Men and Avatar.

Geduld gefragt

Nach ESPN kommt mit der Hängepartie um die Fox-Assets der nächste Bremsklotz für die Disney-Aktie hinzu. Dabei ist die Aktie mit einem KGV von 14 so günstig wie lange nicht und überzeugt hier auch im Peergroup-Vergleich. Wer langfristig plant, greift zu.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: